News 2023

vom Team Deutschland-Achter

2023 | 2022 | 20212020 | 2019 | 2018 | 2012 – 2017

Diszipliniert im Boot wie im Studium

Paul Martin hat den ersten Teil seines Medizinstudiums in Regelzeit absolviert und gleichzeitig im U23-Bereich am Stützpunkt Dortmund überzeugt.

Nachwuchs schnuppert in Stützpunktarbeit hinein

Insgesamt 15 Junioren konnten drei Tage lang im U23-Bereich mittrainieren.

Mit Leidenschaft für Spitzenleistungen

Unser Hauptsponsor Wilo wurde vom DOSB als „Spitzensportfreundlicher Betrieb“ ausgezeichnet

Platz 3 zum Saisonabschluss in Rendsburg

Der Deutschland-Achter belegt beim 23. SH Netz Cup auf dem Nord-Ostsee-Kanal den dritten Platz hinter den Nationalbooten aus Großbritannien und den USA. Zuvor gewann die deutsche Crew den Ergo-Cup und das Sprintrennen.

Über zwölf Kilometer auf dem Nord-Ostsee-Kanal zum Saisonabschluss

Der Deutschland-Achter tritt ab Freitag beim SH Netz Cup an: Ergo, Sprint und Rudermarathon.

„Das WM-Finale macht Mut und gibt Hoffnung“

Max John aus dem Deutschland-Achter lässt im Interview die Zeit bei der Weltmeisterschaft in Belgrad Revue passieren und gibt einen Ausblick auf die nächste Zeit, bevor die Vorbereitung auf die Olympischen Spiele losgeht.

Qualifiziert für Olympia 2024: Paris, der Deutschland-Achter ist dabei!

Das deutsche Ruder-Flaggschiff belegt im „besten Rennen der Saison“ den notwendigen fünften Platz bei der WM in Belgrad und sichert sich damit die direkte Qualifikation für die Olympischen Spielen 2024

„Ich verlasse den Bootsplatz mit einem guten Gefühl“

Julius Christ belegte im Zweier ohne Steuermann zusammen mit Jannik Metzger den dritten Platz im C-Finale bei der Ruder-WM in Belgrad. Der Vierer ohne Steuermann wurde Vierter im Abschlussrennen.

Entschlossen und willensstark: Achter fährt ins WM-Finale und wahrt Chance aufs Olympia-Ticket

Das deutsche Ruder-Flaggschiff erreicht als Zweiter im Hoffnungslauf den Endlauf bei der Ruder-WM in Belgrad und kämpft Sonntag (14.59 Uhr) um die Qualifikation für Paris 2024

„Der Hoffnungslauf ist für uns ein Finale“

Bundestrainerin Sabine Tschäge erwartet hart umkämpftes Rennen. Der Deutschland-Achter trifft am Freitag (11.15 Uhr) auf Kanada, Rumänien, Italien, China und Österreich. Zweier ohne Steuermann fährt ins C-Finale.

Platz 5 im Viertelfinale: Zweier verpasst Paris-Überraschung

Jannik Metzger und Julius Christ sind nicht zufrieden mit ihrem zweiten WM-Rennen. „Bei dem Gegenwind hatten wir das Gefühl, dass wir nahezu stehen bleiben“, sagte Christ.

Platz 3 im WM-Vorlauf: Achter muss in den Hoffnungslauf

„Die Favoriten haben sich durchgesetzt“, sagte Bundestrainerin Sabine Tschäge nach dem Auftaktrennen in Belgrad. Dem Vierer ohne Steuermann fehlen 24 Hundertstelsekunden für den Halbfinal-Einzug.

Gut gestartet, der Vierer muss aber in den Hoffnungslauf

Platz vier im Vorlauf bei der WM in Belgrad. Malte Großmann: „Das Hauen und Stechen geht weiter“ – Der Deutschland-Achter ist am Dienstag um 13.33 Uhr erstmals gefordert.

WM-Start in Belgrad: Zweier fährt direkt ins Viertelfinale

Jannik Metzger und Julius Christ kommen nach starkem Endspurt als Vorlauf-Vierte weiter. „Das Viertelfinale ist unser Finale hinsichtlich der Olympia-Qualifikation.“

Bei der WM geht es primär um die Olympia-Qualifikation

Das Team Deutschland-Achter ist in Belgrad angekommen und brennt auf den ersten Einsatz. Der Zweier startet am Sonntag, gefolgt vom Vierer am Montag und dem Achter am Dienstag.

Stark gekämpft, aber knapp an den U23-EM-Medaillen vorbei

Der Achter und der Vierer belegen bei den U23-Europameisterschaften in Krefeld den vierten Platz.

U23-Achter will um die EM-Medaillen mitfahren

Am Samstag startet die U23-Europameisterschaft in Krefeld. Das U23-Männer-Riemen-Team geht mit dem Achter und dem Vierer ohne Steuermann ins Rennen.

„Wir sind in allen Booten vorangekommen“

Letzte Schritte auf dem Weg zur WM: Nach dem Trainingslager in Paris geht die Vorbereitung auf Belgrad nun in Dortmund weiter.

Von Olympia noch keine Spur am Stade Nautique Olympique

Trainingslager in Vaires-sur-Marne: Der Fokus ist bei den Ruderern aus dem Team Deutschland-Achter klar auf der WM in Belgrad gerichtet. Ein Ausflug zum Eiffelturm sorgt für eine kleine Abwechslung vom Trainingsalltag.

In Paris werden die Boote schnell gemacht

Das Team Deutschland-Achter schlägt sein zweites WM-Trainingslager dort auf, wo 2024 die Olympischen Spiele stattfinden.

Team Deutschland-Achter legt die Grundlagen für die WM

Im Trainingslager in Völkermarkt wurde viel und hart gearbeitet.

Silber bei den World University Games

Der deutsche Studenten-Achter kehrt mit Edelmetall aus dem chinesischen Chengdu zurück.

Erste Eindrücke von den World University Games

Steuermann Till Martini berichtet im Drei-Fragen-Interview, was die Athleten aus dem deutschen Studentenachter in Chengdu schon erlebt haben und was sie noch vorhaben.

„Das hat mir wirklich gefehlt“

Laurits Follert erzählt im Drei-Fragen-Interview, wie nach seinem Bandscheibenvorfall der Weg zurück ins Ruderboot verläuft.

Halbzeit in Völkermarkt

Trotz schwieriger Bedingungen zum Start des Trainingslagers geht es vorwärts für das Team Deutschland-Achter.

Ella hat Torben Johannesens Lebens auf den Kopf gestellt

Neue Serie „Über dem Bootsrand“ im zweiten Teil mit Torben Johannesen aus dem Deutschland-Achter.

U23-Achter sichert sich WM-Bronze in Plovdiv

Starke Leistungen vom U23-Männer-Riemen-Team bei den U23-Weltmeisterschaften.

Erstes WM-Trainingslager in Völkermarkt

In den kommenden Wochen wartet harte Grundlagenarbeit auf das Team Deutschland-Achter.

„Lebendiger See des Jahres 2023“ ausgezeichnet

Jakob Schneider hat an der Verleihung für den Geiseltalsee als Botschafter des Team Deutschland-Achter teilgenommen.

„Hochmotiviert“ zur U23-Weltmeisterschaft

Das U23-Männer-Riemen-Team startet ab dem 19. Juli in den Wettbewerb. Der Achter peilt die Medaillenränge an.

„Wir wissen, dass wir es können“

Olaf Roggensack aus dem Deutschland-Achter blickt im Drei-Fragen-Interview auf den Weltcup in Luzern zurück.

Wichtiger Schritt auf dem Weg zu den World University Games

Achter mit einigen Athleten vom Stützpunkt Dortmund holt den Sieg bei den Deutschen Großbootmeisterschaften.

Finaltag in Luzern läuft nicht wie erhofft

Der Deutschland-Achter und der Vierer ohne Steuermann finden in ihren Finals nicht in den richtigen Rhythmus.

Deutschland-Achter löst das Ticket fürs Finale

Platz zwei im Hoffnungslauf. Der Vierer ohne Steuermann steht im B-Finale.

Finaltag in Luzern läuft nicht wie erhofft

Der Deutschland-Achter und der Vierer ohne Steuermann finden in ihren Finals nicht in den richtigen Rhythmus.

Deutschland-Achter muss Samstag nochmal ran

Hoffnungslauf am Samstag. Vierer steht im Halbfinale.

Deutschland-Achter muss Samstag nochmal ran

Hoffnungslauf am Samstag. Vierer steht im Halbfinale.

Spannung vor dem Weltcup-Finale in Luzern

Team Deutschland-Achter will gute Leistungen bestätigen.

„Wir wollen vorne mitfahren“

Steuermann Till Martini erzählt im Interview von den bevorstehenden Hochschulmeisterschaften und World University Games.

Paris und Dortmund statt Ratzeburg

Team Deutschland-Achter plant die WM-Vorbereitung um.

Die Entscheidungen sind bei der U23-DM gefallen

Die Formationen für die U23-WM wurden auf Grundlage der Rennen bei den Deutschen Meisterschaften in Essen nominiert.

Lesbisch – schwul: Ein Gespräch zum LGBT-Pride-Month

Till Martini, Torben Johannesen und Sabine Tschäge über Outing, Toleranz und Persönlichkeiten bei queeren Leistungssportlern

„Haben gezeigt, dass mit uns zu rechnen ist“

Mattes Schönherr aus dem Deutschland-Achter blickt im Interview auf den Weltcup in Varese zurück.

Deutschland-Achter gewinnt Weltcup-Bronze in Varese

Das deutsche Flaggschiff macht nächsten Entwicklungsschritt und belohnt sich mit dem Podestplatz. Mit hoher Geschwindigkeit kämpft sich das Team im Endspurt auf den dritten Platz vor.

B-Finale für den Vierer und Zweier

Der Vierer ohne Steuermann belegte im Halbfinale den vierten Platz, der Zweier wurde Fünfter. Derweil nutzte der Deutschland-Achter den rennfreien Tag zur Vorbereitung aufs A-Finale am Sonntag (14.41 Uhr).

Ein Bahnverteilungsrennen, das Mut macht

Der Deutschland-Achter fährt beim Weltcup-Auftakt in Varese lange vorne mit und belegt am Ende den vierten Platz. Sonntag kommt es im Finale um 14.41 Uhr zur erneuten Auflage. Der Vierer und Zweier ohne Steuermann stehen im Halbfinale.

Erstes Kräftemessen mit der Konkurrenz aus Übersee

Das Team Deutschland-Achter startet im italienischen Varese in die Weltcup-Saison. Mattes Schönherr übernimmt Schlagposition im Achter, Benedict Eggeling wechselt in den Bug

Wilo-Foundation fördert fünf neue Stipendiaten

Insgesamt zehn U23-Sportler aus dem Team Deutschland-Achter werden zusätzlich durch ein Ausbildungsstipendium unterstützt.

Sportler, Kämpfer, Analyst – und manchmal auch ein „Bruchpilot“

Neue Serie „Über dem Bootsrand“ im ersten Teil mit Max John aus dem Deutschland-Achter.

U23-Ruderer beweisen sich in Hamburg und Ratzeburg

Für die finalen Schritte zur Bootsbildung haben sich die U23-Sportler nochmal im Zweier, Vierer und Achter gezeigt.

U23-Ruderer beweisen sich in Hamburg und Ratzeburg

Für die finalen Schritte zur Bootsbildung haben sich die U23-Sportler nochmal im Zweier, Vierer und Achter gezeigt.

„Ein großer Schritt“

Sönke Kruse aus dem Vierer ohne Steuermann im Interview nach seiner EM-Premiere.

Vierer beendet EM in Bled mit Sieg im B-Finale

Der Zweier ohne Steuermann wird Dritter im C-Finale. „Das war heute ein wichtiger Tag für den Entwicklungsprozess der jungen Sportler“, sagte Bundestrainer Thomas Affeldt.

Ernüchternder vierter Platz für den Achter

Der Deutschland-Achter gerät im EM-Finale früh in Rückstand und muss die Überlegenheit von Großbritannien (Gold), Rumänien (Silber) und den Niederlanden (Bronze) anerkennen.

Vierer und Zweier verpassen Weiterkommen – Achter will im EM-Finale angreifen

Vierer und Zweier ohne Steuermann müssen sich in Bled mit B- und C-Finale begnügen. Deutschland-Achter will im Finale „großen Fight im Kampf um Medaillen liefern“.

Durchwachsener EM-Auftakt in Bled

Der Deutschland-Achter wird im Bahnverteilungsrennen bei den Europameisterschaften in Slowenien Fünfter. Im Hoffnungslauf müssen der Vierer und Zweier ums Weiterkommen kämpfen.

EM in Bled ist der erste Gradmesser

Das Team Deutschland-Achter trifft in Slowenien auf die geballte Konkurrenz aus Europa.

„Die Vorfreude ist groß“

Nach seiner Nominierung als Schlagmann des Deutschland-Achter spricht Marc Kammann im Interview über seine Eindrücke

„Die Vorfreude ist groß“

Nach seiner Nominierung als Schlagmann des Deutschland-Achter spricht Marc Kammann im Interview über seine Eindrücke

Paris im Blick: Deutschland-Achter greift frisch motiviert an

Mit zwei neuen Ruderern und Bundestrainerin Sabine Tschäge ist die Olympia-Qualifikation das Mindestziel.

U23-Sportler überzeugen in Duisburg

Die Athleten aus dem U23-Bereich machen bei der Wedau-Regatta den nächsten Schritt.

Ins Rudern auf den zweiten Blick verliebt

In der Serie „Mein erstes Mal...“ berichten die Sportler aus dem Team Deutschland-Achter von ihren ersten Erfahrungen im Ruderboot. Diesmal erzählt Julius Christ, was er in seinen Anfängen beim RTHC Bayer Leverkusen erlebt hat.

„Wir haben erste gute Schritte gemacht“

Steuermann Jonas Wiesen im Interview zum Start des Achtertrainings.

Von der Schulbank ins Ruderboot

In der Serie „Mein erstes Mal...“ berichten die Sportler aus dem Team Deutschland-Achter von ihren ersten Erfahrungen im Ruderboot. Diesmal erzählt Jannik Metzger, was er in seinen Anfängen beim Marbacher Ruderverein erlebt hat.

Test-Wochenende in Hamburg bringt viele Erkenntnisse

Athleten vom Team Deutschland-Achter sind auf den Vierer und den Achter umgestiegen.

„Es ist brutal schwierig für mich“

Laurits Follert gibt im Interview einen Einblick in die Geschichte seiner Bandscheiben-Verletzung, die ihn zum Saison-Aus gezwungen hat.

„Ich habe richtig Bock“

Wolf-Niclas Schröder im Interview nach dem Titelgewinn bei den Deutschen Kleinbootmeisterschaften.

„Positives Fazit“ im U23-Bereich

U23-Bundestrainer Christian Viedt ist insgesamt zufrieden mit den Leistungen bei den Deutschen Kleinbootmeisterschaften.

Schröder/Kammann gewinnen DM-Titel im Zweier

Bei den Deutschen Kleinbootmeisterschaften setzten sich die neuen Titelträger gegen Benedict Eggeling/Jasper Angl durch. Malte Großmann/Sönke Kruse wurden Dritter.

Der neue Deutsche Meister im Zweier wird gesucht

Deutsche Kleinbootmeisterschaften in Brandenburg haben für die Ruderer vom Stützpunkt Dortmund eine große Bedeutung.

U23-Sportler sind „auf einem guten Weg“

Nach der Langstrecke und dem Ergometertest in Leipzig geht es Schlag auf Schlag weiter.

„Gezeigt, dass wir vorne mitfahren können“

Benedict Eggeling im Interview nach seinem zweiten Platz mit Jasper Angl auf der Langstrecke in Leipzig.

Olaf Roggensack und Mattes Schönherr verteidigen den Titel

Das Siegerduo aus dem vergangenen Jahr darf am Ende auf der 6-Kilometer-Langstrecke in Leipzig wieder jubeln. Dahinter sind die Zweier eng zusammen. Sieben Bestzeiten fallen auf dem Ergo.

Ruderer wollen in Leipzig ihre „Visitenkarte abgeben“

Ergotest über 2.000 Meter und Langstrecke über 6.000 Meter geben die Möglichkeit, sich zu zeigen.

Das sind die U23-Duos für Leipzig

Fünf Zweier vom Dortmunder Stützpunkt gehen bei der Langstrecke an den Start.

Drei Zweier für die Langstrecke in Leipzig

Im dritten Teil stellen wir nochmal drei Kombinationen vom Dortmunder Stützpunkt vor.

Elf Duos wollen in Leipzig angreifen

Im zweiten Teil stellen wir vier weitere Kombinationen vom Dortmunder Stützpunkt vor.

Das sind die Duos für die Langstrecke in Leipzig

Im ersten Teil stellen wir die Titelverteidiger und drei Herausforderer vor.

Der Ehrgeiz kam mit den Erfolgen

In der Serie „Mein erstes Mal...“ berichten die Sportler aus dem Team Deutschland-Achter von ihren ersten Erfahrungen im Ruderboot. Diesmal erzählt Sönke Kruse, was er in seinen Anfängen beim RV Münster so alles erlebt hat.

Mit unbändigem Willen

Mattes Schönherr holt immer das Maximum aus sich heraus.

Stellungnahme zur Demission von Uwe Bender

Die Athleten des Team Deutschland-Achter äußern sich zu der Entscheidung des Deutschen Ruderverbandes

U23-Tross wächst in Mequinenza zusammen

Erfolgreiches Trainingslager in Spanien setzt den Fokus auf den Vierer und Achter.

Max Planer ist ein Motivator geblieben

Der ehemalige Ruderer aus dem Team Deutschland-Achter hilft nun beruflich anderen Menschen auf den Weg, ihre Ziele mit Leichtigkeit zu erreichen, ohne dabei auszubrennen.

Viele Bestwerte fallen beim Ergotest über 5.000 Meter

Bundestrainerin Sabine Tschäge lobt: „Es geht in die richtige Richtung“.

Der Zufall brachte Marc Kammann ins Boot

In der Serie „Mein erstes Mal...“ berichten die Sportler aus dem Team Deutschland-Achter von ihren ersten Erfahrungen im Ruderboot. Diesmal erzählt Marc Kammann, was er in seinen Anfängen so alles erlebt hat.

Grundlagen wurden in Lago Azul gelegt

Team Deutschland-Achter hat das zweite Trainingslager in Folge in Portugal absolviert. „Das war richtig anstrengend“, so Bundestrainerin Sabine Tschäge.

Nach dem ersten DM-Titel hat es „Klick gemacht“

Unsere Serie „Mein erstes Mal im Ruderboot“ mit Julian Garth.

Zwischenbilanz aus Lago Azul

Jasper Angl verrät im Interview, wie es für das Team Deutschland-Achter im Trainingslager in Portugal läuft: „Gemeinsame Vorstellung vom Großbootfahren hilft für die Zweier.“

Der Ehrgeiz ist geblieben

Felix Wimberger steckt seine Energie jetzt in den Beruf – auch da spielt Energie eine wichtige Rolle.

Lago Azul, die Zweite: Diesmal geht’s in die Zweier

Team Deutschland-Achter legt im Trainingslager in Portugal diesmal den Fokus auf die Kleinboote.

Von der Anspannung zur Entspannung

Auch Yoga steht beim Team Deutschland-Achter auf dem Trainingsplan – gelehrt von Christoph Korte, Achter-Weltmeister von 1990.

„Einen guten Schritt nach vorne“ in Lago Azul

Das Team Deutschland-Achter spult im Trainingslager viele Kilometer ab und stimmt Bundestrainerin Sabine Tschäge optimistisch.

U23-Team wächst in Sabaudia zusammen

Viele gemeinsame Kilometer in drei Bootsklassen fördern das Zusammenspiel untereinander.

„Guter Einstieg mit viel Sonne und viel Rudern“

Zwischenbilanz aus Lago Azul: Im Interview verrät Ruderer Tom Tewes, wie die erste Woche im Trainingslager in Portugal verlaufen ist.

Ein prall gefüllter Saisonkalender

Von Portugal über Leipzig, Brandenburg, Hamburg, Duisburg, Bled, Varese, Luzern, Völkermarkt, Ratzeburg bis zur WM in Belgrad. Dort geht es auch um die Qualiplätze für Olympia 2024 in Paris. Saisonabschluss in Rendsburg.

Start ins neue Jahr in Lago Azul

Das Team Deutschland-Achter absolviert vom 3. bis 17. Januar das erste Trainingslager 2023 in Portugal.

Termine

Athletik-Trainingslager auf Mallorca (Spanien, 11.-22.10.2023)
Langstrecke in Dortmund (03.12.2023)
Trainingslager in Lago Azul (Portugal, 07.-20.12.2023)
Trainingslager in Lago Azul (Portugal, 02.-16.01.2024)
Trainingslager in Lago Azul (Portugal, 31.01.-15.02.2024)

Wahl Sportler des Jahres 2023 in Dortmund:
Radio 91,2
Ruhr Nachrichten

Deutschland-Achter GmbH
An den Bootshäusern 9-11
44147 Dortmund

Telefon: 0231-985125-11
Telefax: 0231-985125-25
info@deutschlandachter.de