AMSPORT rüstet Team Deutschland-Achter aus

„Rudern ist die Königsdisziplin.“ AMSPORT-Geschäftsführer Mark Warnecke und DRV-Verbandsarzt Dr. Ulrich Kau über die Bedeutung von Nahrungsergänzungsmitteln im Ruderleistungssport.

Das Team Deutschland-Achter hat mit AMSPORT einen neuen Ausrüster für den Bereich Nahrungsergänzungsmittel gefunden. AMSPORT versorgt die Sportler aus dem Team Deutschland-Achter und dem U23-Bereich am Ruderleistungszentrum Dortmund mit den Produkten, die zum einen zur Leistungserhaltung und -verbesserung beitragen, andererseits auch die Regeneration beschleunigen. 

Die Nähe vom Ruderleistungszentrum Dortmund zu dem in Witten ansässigen Unternehmen, das den Deutschen Ruderverband schon seit 2008 zuverlässig mit Nahrungsergänzungsmitteln versorgt, besteht schon viele Jahre. Die Kooperation wurde nun im Hinblick auf die anstehenden Olympischen Spiele in Paris intensiviert. „Ich kenne viele Leistungssportler, aber bei Ruderern stehen wir vor einer Riesenherausforderung. Durch Belastungen in den Bereichen Maximalkraft und Ausdauer sowie dem immensen Trainingsumfang können sie ihre Energieversorgung nicht allein durch gesunde Ernährung lösen. Es ist sehr wichtig, durch leistungserhaltende, regenerative und leistungsfördernde Faktoren zu substituieren. Rudern ist für mich die Königsdisziplin unter den Sportarten im Bereich der Nahrungsergänzung“, sagt Mark Warnecke, Geschäftsführer der Sporternährungsmarke AMSPORT.

Eine Herzensangelegenheit

Für den ehemaliger Schwimm-Weltmeister und Arzt ist es eine Herzensangelegenheit, die Leistungssportler zu unterstützen. „Ich selbst habe mich vor fast 20 Jahren im Rahmen meines Comeback-Programms, das letztlich zum WM-Titel führte, ausgiebig mit der Entwicklung von einem Aminosäurenpräparat und einem Diätprogramm beschäftigt. Aus diesem Hobby und der intensiven Forschung ist letztlich ein Beruf entstanden – und viele weitere Produkte, die Leistungssportler wie auch Hobbysportler tagtäglich nutzen.“

Dr. Ulrich Kau, leitender Verbandsarzt des Deutschen Ruderverbandes, begrüßt die Intensivierung der Kooperation mit AMSPORT und berät die Sportler auch in Sachen Ernährung durch Vorträge und in Einzelgesprächen. „Die Substitution etwa durch Kohlenhydrate und Proteine als Ergänzung zur normalen Ernährung sollte, je nach Typus, individuell erfolgen. Wichtig ist zudem, dass hochwertige Nahrungsergänzungsmittel genommen werden. Das ist bei AMSPORT-Produkten, die in Deutschland produziert werden, gegeben“, erklärt Dr. Kau, dem wichtig ist, dass die Produkte ausgiebig auf verbotene Substanzen und Verunreinigungen durch neutrale Prüflabore getestet werden und auf der Kölner Liste stehen. Und den Sportlern gibt er – mit einem kleinen Augenzwinkern – noch mit auf dem Weg: „Nahrungsergänzungsmittel sind wichtig, die sind aber nur ein kleines Rädchen im Getriebe. Sie ersetzen das Training nicht.“

11.12.2023 | von Carsten Oberhagemann

AMSPORT wird im Trainingslager Lago Azul genutzt.
Fotos: Nicky Hollaus

 

AMSPORT-Geschäftsführer Mark Warnecke und DRV-Verbandsarzt Dr. Ulrich Kau. 

Termine

Präsentation Team Deutschland-Achter (Dortmund, 04. April 2024)
Weltcup in Varese (Italien, 12.-14. April 2024)
EM in Szeged (Ungarn, 25.-28. April 2024)
Qualifikationsregatta in Luzern (Schweiz 19.-21. Mai 2024)
Weltcup in Luzern (Schweiz, 24.-26. Mai 2024)

Weltcup in Poznan (Polen, 14.-16 Juni 2024)
Trainingslager in Völkermarkt (Österreich, 18. Juni - 3. Juli 2024)
Trainingslager in Ratzeburg (11.-20. Juli 2024)
Olympische Spiele in Paris (Frankreich, 27. Juli - 3. August 2024)
SH Netz Cup in Rendsburg (6.-8. September 2024)

Deutschland-Achter GmbH
An den Bootshäusern 9-11
44147 Dortmund

Telefon: 0231-985125-11
Telefax: 0231-985125-25
info@deutschlandachter.de