Leitbild

des Team Deutschland-Achter
 

Nachhaltig

Der Deutschland-Achter ist das nachhaltig bekannte, unverwechselbare Flaggschiff des deutschen Sports. Mit dem ersten von insgesamt vier Olympiasiegen brennt sich der Achter 1960 ins öffentliche Bewusstsein ein. Er gilt als DIE MARKE in Sachen Teamsport.

Erfolgreich

Wir sind leistungsbereit, zielorientiert und erfolgreich: Der Deutschland-Achter ist seit Jahren Weltspitze und will diese Position auch in Zukunft behaupten. Als Olympiasieger 2012, Weltmeister 2009, 2010, 2011 und 2017 sowie Europameister 2010, 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017 haben wir einen klaren Führungsanspruch. Unsere Mission heißt: Tokio 2020.

Teamgeist

Wir leben Teamgeist: Die Mitglieder des Deutschland-Achters sind starke Persönlichkeiten, die sich einem gemeinsamen Ziel unterordnen können. Gefragt ist nicht nur individuelle Durchsetzungsfähigkeit, sondern vor allem Teamfähigkeit. Keine andere Mannschaft verkörpert den Teamgedanken so sehr. Der Spruch „Wir sitzen alle in einem Boot!“ passt perfekt zu uns.

Leistungsstark

Wir leisten Außergewöhnliches: Rudern ist eine der härtesten Sportarten überhaupt, sie verlangt dem Körper alles ab. Damit wir uns im Wettbewerb behaupten können, trainieren wir unermütlich: elf Monate lang und bis zu drei Mal täglich.

Innovativ und effizient

Wir sind innovativ und trainieren effizient: Unsere Mannschaft zeichnet sich durch einen hohen Grad an Effizienz aus – bei der Renneinteilung wie auch im Trainingsalltag. Dies verlangt schon ein effektives Zeitmanagement der Sportler, die Leistungssport und Studium (bzw. Ausbildung) meistern müssen. Darüber hinaus optimieren wir ständig unserer Trainingsmethodik. Denn nur wer offen ist für Veränderungen, bleibt auch erfolgreich.

Verantwortung

Wir übernehmen Verantwortung: Neben dem Leistungssport engagieren sich die Sportler als mündige Athleten gerne und mit großem Einsatz für gesellschaftlich bedeutende Themen. Als Botschafter und Pate ist der Deutschland-Achter eine überaus glaubwürdige Plattform für soziale und karitative Zwecke.

Tradition verpflichtet: Der Deutschland-Achter siegte bei der Henley Royal Regatta 2017.

Als Team erfolgreich: Olympiasieger 2012.

Diese Hände zeigen es: Die Ruderer aus dem Deutschland-Achter leisten Außergewöhnliches.

Termine

18. SH Netz Cup in Rendsburg:

Freitag, 21.9., 19.00-19.30 Uhr: Ergo-Cup im Rendsburger Kreishafen
Samstag, 22.9., 17.00-17.30 Uhr: Ruder-Sprint-Cup im Rendsburg Kreishafen (anschließend Autogrammstunde am Stand der Sporthilfe)
Sonntag, 23.9.: 12,7-Kilometer-Langstrecke von Breiholz nach Rendsburg

 

TV-Berichterstattung:

Sonntag, 23.9.: 14.00-15.15 Uhr NDR TV live; ab 18.00 Uhr: ARD Sportschau; 22.50 Uhr: NDR Sportclub

Deutschland-Achter GmbH
An den Bootshäusern 9-11
44147 Dortmund

Telefon: 0231-985125-11
Telefax: 0231-985125-25
info@deutschlandachter.de