Nachwuchs schnuppert in Stützpunktarbeit hinein

Insgesamt 15 Junioren konnten drei Tage lang im U23-Bereich mittrainieren

Am vergangenen Wochenende haben 15 Athleten aus dem Juniorenbereich bei der Dortmunder U23-Trainingsgruppe reingeschnuppert. Drei Tage lang haben sie die Begebenheiten am Stützpunkt kennengelernt, sich mit dem Trainerteam ausgetauscht und gemeinsam mit den U23-Sportlern auf dem Dortmund-Ems-Kanal trainiert.

Die 14 Ruderer aus ganz Deutschland und Steuerfrau Christina König waren von Freitag bis Sonntag am Stützpunkt in Dortmund. „Es waren die Aufsteiger, die nicht mit zur Junioren-WM gefahren sind, aber durch ihre Leistungen im Kleinboot oder auf dem Ergo aufgefallen sind. Die Tage sollten zur Orientierung dienen, ein erstes Kennenlernen“, beschreibt U23-Bundestrainer Christian Viedt, der mit jedem der Nachwuchssportler Einzelgespräche über die nahende Zukunft führte und ihnen eine kleine Laufbahnberatung mit auf den Weg gab. Außerdem wurden die Talente des Jahrgangs 2005 vom U23-Trainerteam durch den Stützpunkt geführt, wo sie am Wochenende auch übernachteten.

Die Achter rauschen über den Kanal

Doch es wurde nicht nur geredet und erkundet, der Fokus am Stützpunkt lag natürlich auf dem Training. An den drei Tagen waren die insgesamt 30 Athleten, mit dabei durch einige Sportler der Dortmunder U23-Trainingsgruppe, fünfmal auf dem Wasser und rauschten in Achtern über den Dortmund-Ems-Kanal. „Es war das erste Mal, dass wir sie hier bei uns hatten und es wird sich bei ihnen in Zukunft noch einiges tun. Das war ein gutes Kennenlernen und es waren schon jetzt ein paar gute Leistungen dabei“, erzählt Viedt von seinen Eindrücken.

Trainingsbeginn am 2. Oktober

Der eine oder andere Athlet wird in Zukunft möglicherweise wieder am Stützpunkt Dortmund aufschlagen, alle Nachwuchssportler haben aber zunächst noch das Abitur vor der Brust, bevor die Zusammenarbeit weiter intensiviert werden kann. Für die Dortmunder U23-Gruppe geht das gemeinsame Training derweil am 2. Oktober weiter, bis dahin arbeiten die Sportler individuell.

19.09.2023 | von Felix Kannengießer

Eindrücke vom Trainingswochenende in Dortmund.

Ergebnisse und Termine

Qualifikationsregatta in Luzern (Schweiz):
Zweier ohne Steuermann:
Vorlauf: 1. GER, 2. DEN, 3. HKG, 4. IND -> Halbfinale (Mo., 9.54 Uhr): AUT, CZE, GER, LTU, HKG, IND; Finale: Di., 10.40 Uhr
Vierer ohne Steuermann: Vorlauf: 1. SUI, 2. GER, 3. UZB, 4. CHI, 5. INA -> Hoffnungslauf (Mo., 10.30 Uhr): CHI, GER, RSA, POL, Finale: Di., 10.59 Uhr
Live-Tracker (So.-Di.) und Livestream (Di., ab 10.00 Uhr)

Weltcup in Luzern (Schweiz, 24.-26. Mai 2024)
Weltcup in Poznan (Polen, 14.-16 Juni 2024)
Trainingslager in Völkermarkt
(Österreich, 18. Juni - 3. Juli 2024)
Trainingslager in Ratzeburg (11.-20. Juli 2024)
Olympische Spiele in Paris (Frankreich, 27. Juli - 3. August 2024)
SH Netz Cup in Rendsburg (6.-8. September 2024)

Deutschland-Achter GmbH
An den Bootshäusern 9-11
44147 Dortmund

Telefon: 0231-985125-11
Telefax: 0231-985125-25
info@deutschlandachter.de