„Guter Einstieg mit viel Sonne und viel Rudern“

Zwischenbilanz aus Lago Azul: Im Interview verrät Ruderer Tom Tewes, wie die erste Woche im Trainingslager in Portugal verlaufen ist

Seit dem 3. Januar arbeiten die Sportler vom Stützpunkt Dortmund im Trainingslager in Lago Azul. Die 19 Ruderer und zwei Steuerleute trainieren noch bis zum 17. Januar unter der Sonne Portugals. Im Interview zieht Tom Tewes eine Zwischenbilanz.

Wie sind die Eindrücke aus einer Woche Trainingslager?

Tom Tewes: Wir hatten in den ersten Tagen einen guten Einstieg, mit viel Sonne, da konnten wir viel rudern. Dann hatten wir leider zwei Tage, wo es sehr viel geregnet hat und wir nur wenig bis gar nicht ins Boot gekommen sind. Dafür sind wir dann Ergometer gefahren – die sind in der Tiefgarage aufgebaut, da ist viel Platz. Am Montag ist das Wetter wieder besser geworden, sodass wir auch wieder rudern konnten. Wir haben hier quasi drei Routen auf dem See, zwei sind mit Wende bis zu 40 Kilometer fahrbar und die dritte ist ein Seitenarm mit rund 18 Kilometern.

Wie läuft es für dich persönlich?

Tom Tewes: Leider war ich Ende des Jahres krank und konnte deswegen auch nicht bei der Langstrecke in Dortmund starten. Seit Weihnachten geht’s mir aber wieder prima und ich kann wieder voll reinlangen. Und das mache ich hier im Trainingslager auch.

Wie sehen die Tage in Lago Azul für euch aus?

Tom Tewes: Hier ist es morgens noch relativ kühl und neblig, deswegen fangen wir den Tag meistens mit Laufeinheiten, Gymnastik oder auf dem Ergo an. Vormittags und nachmittags geht’s dann in die Boote, meistens sind wir mit zwei Achtern auf dem Wasser. Und ich finde, es sind zwei gute Achter. Wir sind in der Breite deutlich besser aufgestellt als letztes Jahr. Wenn wir nicht Rudern, dann arbeiten wir im Kraftraum oder fahren Rennrad.

Wie tankt ihr zwischendurch die Kräfte auf?

Tom Tewes: An unseren freien Nachmittagen habe ich mich bislang einfach nur ins Bett gelegt und ausgeruht. Viele nutzen hier im Hotel die Saunaanlage. Ich würde mir noch gerne ein paar der Jungs schnappen und mit dem Bus nach Nazaré fahren, das ist der Topspot für die größten Wellen der Welt.

Wie sind die Bedingungen im Hotel?

Tom Tewes: Es ist eigentlich eher eine Appartement-Anlage, wir haben jeder unser eigenes Zimmer und viel Platz. Hier ist alles wirklich super, vom Kraftraum über das Essen bis zum Personal.

Was steht in den nächsten Tagen noch an?

Tom Tewes: Wir werden vor allem viel rudern. Zum Ende hin wollen wir noch Belastungen fahren und eventuell kommt es noch zu einem Vergleich mit den Skullern, die auch vor Ort sind.

11.01.2023 | Interview: Felix Kannengießer

 

Die ersten Eindrücke aus Lago Azul.

Fotos: Eleni Henry

Termine

Trainingslager in Lago Azul (Portugal, 03.-17.01.2023)

Trainingslager in Lago Azul (Portugal, 31.01.-15.02.2023)

Langstrecke in Leipzig und 2.000-Meter-Ergometer-Test (01./02.04.2023)

Deutsche Kleinbootmeisterschaften in Brandenburg (14.-16.04.2023)

Internationale Wedau-Regatta in Duisburg (13./14.05.2023)

Europameisterschaften in Bled (Slowenien, 26.-28.05.2023)

Weltcup in Varese (Italien, 16.-18.06.2023)

Weltcup in Luzern (Schweiz, 07.-09.07.2023)

Trainingslager in Völkermarkt (Österreich, 21.07.-06.08.2023)

Trainingslager in Ratzeburg (16.-26.08.2023)

Weltmeisterschaften in Belgrad (Serbien, 03.-10.09.2023)

SH Netz Cup in Rendsburg (15.-17.09.2023)

Deutschland-Achter GmbH
An den Bootshäusern 9-11
44147 Dortmund

Telefon: 0231-985125-11
Telefax: 0231-985125-25
info@deutschlandachter.de