„Hochmotiviert“ zur U23-Weltmeisterschaft

Das U23-Männer-Riemen-Team startet ab dem 19. Juli in den Wettbewerb. Der Achter peilt die Medaillenränge an.

Der Saisonhöhepunkt steht bevor: Das U23-Männer-Riemen-Team ist am Samstag nach Bulgarien aufgebrochen, wo vom 19. bis 23. Juli die Weltmeisterschaften in Plovdiv stattfinden. Die Ruderer und Steuerleute aus dem Achter, dem Vierer mit und ohne Steuermann sowie dem Zweier sind bereit für die anstehenden Aufgaben.

„Wir sehen uns gut vorbereitet auf die WM. Für unsere Boote sollte der erste Schritt sein, ins A-Finale zu kommen, um dann dort möglichst weit nach vorne zu fahren“, sagt Trainer Alexander Weihe, der den Achter betreut, weil Christian Viedt aus persönlichen Gründen absagen musste. Der Vierer mit Steuermann wird derweil von Matthias Helmkamp trainiert, der Vierer ohne von Thorsten Kortmann. Peter Thiede hat den Zweier ohne Steuermann übernommen.

Der Achter holte 2021 bei der U23-WM eine Bronzemedaille und schrammte 2022 auf dem vierten Platz knapp am Treppchen vorbei. In diesem Jahr wollen Simon Schubert, Kaspar Virnekäs, Ole Bartenbach, Paul Martin, Jan Henrik Szymczak, Jannis Matzander, Noah Anger, Constantin Conrad und Steuermann Florian Koch wieder in die Medaillenränge vordrängen. „Die Jungs sind hochmotiviert. Sie haben in den vergangenen Wochen konstruktiv gearbeitet und ihre Schritte gemacht. Das Grundgerüst stand, wir haben es Stück für Stück ausgebaut“, berichtet Weihe und lobt auch die Ersatzleute Leon Braatz und Julian Garth, die in der Vorbereitung Ausfälle kompensieren mussten: „Sie haben ihren Teil zur Entwicklung beigetragen. Ohne sie wäre es nicht gegangen.“

Neun Nationen im Achter

Bei der WM treffen die U23-Athleten auf ein Feld von acht Achtern und müssen zunächst am Donnerstag (09:10 Uhr) den Vorlauf überstehen. Mit dabei sind Weltmeister Großbritannien, die Niederlande, Rumänien, die Silber-Gewinner USA, Italien, Estland, Tschechien und Australien, die auf fünf Position noch gleich besetzt sind im Vergleich zum Gewinn der Bronze-WM-Medaille 2022. „Für uns ist es die Pflichtaufgabe, ins Finale zu fahren. Darüber hinaus wollen wir an die Medaillenleistung von 2021 anknüpfen“, sagt Weihe. Das A-Finale steigt am Sonntag um 13:40 Uhr.

Vierer mit und ohne Steuermann

Auch der Vierer ohne Steuermann trifft auf ein hochkarätig besetztes Feld, 14 Nationen sind gemeldet, darunter Weltmeister Großbritannien, Rumänien, China, Kanada und Australien. Paul Scholz, Vinzent Kuhn, Tom Tewes und Kieran Holthues haben ihren Vorlauf am Donnerstag um 9:55 Uhr. Der Vierer mit Steuermann startet bereits am Mittwoch in den Wettbewerb. Um 15:05 Uhr gehen Johann Svoboda, Elrond Kullmann, Leonard Brahms, Ben Gebauer und Steuermann Florian Wünscher in ihren Vorlauf. Insgesamt neun Nationen sind am Start, mit dabei sind alle Medaillengewinner von 2022: Weltmeister Großbritannien, die USA und Italien.

Klapperich und Breuer im Zweier

Das Duo im Zweier ohne Steuermann hatte erst kurz vor den Deutschen Meisterschaften Ende Juni zusammengefunden. Das Zusammenspiel zwischen Paul Klapperich und Frederik Breuer klappt immer besser. Bei der WM treffen sie auf das größte Feld im Vergleich zu den Kollegen und können sich gegen 16 andere Duos beweisen. Der Vorlauf steigt am Mittwoch um 15:25 Uhr. „Wir blicken den Rennen gespannt entgegen“, so Weihe abschließend.

16.07.2023 | von Felix Kannengießer

Hier erwarten die U23-Athleten heiße Wettkämpfe: Die Regattastrecke in Plovdiv.

Fotos: Detlev Seyb

Das U23-Männer-Riemen-Team mit dem Achter, dem Vierer mit Steuermann (hier noch mit Steuermann Martin Sauer statt Florian Wünscher), dem Vierer ohne Steuermann (hier noch mit Kaspar Virnekäs statt Paul Scholz) und dem Zweier.

Fotos: Detlev Seyb und Maren Derlien

DAS IST DAS TEAM FÜR DIE U23-WM IN PLOVDIV, BULGARIEN (19.-23. JULI)

Achter: Simon Schubert, Kaspar Virnekäs, Ole Bartenbach, Paul Martin, Jan Henrik Szymczak, Jannis Matzander, Noah Anger, Constantin Conrad, Steuermann Florian Koch.

Vierer ohne Steuermann: Paul Scholz, Vinzent Kuhn, Tom Tewes und Kieran Holthues.

Vierer mit Steuermann: Johann Svoboda, Elrond Kullmann, Leonard Brahms, Ben Gebauer, Steuermann Florian Wünscher.

Zweier ohne Steuermann: Paul Klapperich, Frederik Breuer.

Ersatzleute: Julian Garth, Leo Braatz.

Termine

Athletik-Trainingslager auf Mallorca (Spanien, 11.-22.10.2023)
Langstrecke in Dortmund (03.12.2023)
Trainingslager in Lago Azul (Portugal, 07.-20.12.2023)
Trainingslager in Lago Azul (Portugal, 02.-16.01.2024)
Trainingslager in Lago Azul (Portugal, 31.01.-15.02.2024)

Wahl Sportler des Jahres 2023 in Dortmund:
Radio 91,2
Ruhr Nachrichten

Deutschland-Achter GmbH
An den Bootshäusern 9-11
44147 Dortmund

Telefon: 0231-985125-11
Telefax: 0231-985125-25
info@deutschlandachter.de