Laurits follert

Deutschland-Achter

Laurits Follert ist eine Frohnatur, wie sie im Buche steht: Stets gut gelaunt, mit einem breiten Grinsen auf den Lippen und nie um einen lockeren Spruch verlegen. Doch wenn es ins Ruderboot geht, zeigt der Duisburger seine andere Seite. Kurz vor den Wettkämpfen ist Follert voll fokussiert und in sich gekehrt, verzieht keine Miene. Und sobald das Rennen startet, explodiert er förmlich.

Follert hat in der Saison 2016/17 seinen Druchbruch im Team Deutschland-Achter gehabt. Der damals 21-Jährige war Teil des jungen Vierers ohne Steuermann, der bei der WM 2017 in Sarasota (USA) ins A-Finale ruderte. Auf dem Ergometer gehört das Kraftpaket zu den Besten, bei den Kleinbootmeisterschaften hat er ebenfalls schon Ausrufezeichen gesetzt. Im Jahr 2019 ist er mit dem Deutschland-Achter Europa- und Weltmeister geworden. Im Corona-Jahr folgte die Titelverteidigung bei der EM. Jetzt will Follert auch bei den Olympischen Spielen in Tokio mit dem Flaggschiff erfolgreich sein.

Steckbrief

Geburtsdatum und Ort:
10.04.1996 in Duisburg

Größe:
1,94 m

Gewicht:
96 kg

Ruderseite:
backbord

Ausbildung:
Bundespolizei

Wohnort:
Dortmund

Sprachkenntnisse:
Englisch

Verein, in dem das Rudern erlernt wurde:
Uerdinger Ruderclub

Aktueller Verein:
Crefelder RC

Weg zum Rudern:
„Durch meinen Bruder“

Erfolge

2013: Junioren-Weltmeister 8+
2014: Junioren-Weltmeisterschaften 2-, 4. Platz
2015: U23-Weltmeister 8+
2016: U23-Weltmeisterschaften 8+, 3. Platz
2017: Weltmeisterschaften 4-, 6. Platz
2018: Deutsche Kleinbootmeisterschaften 2-, 3. Platz
2018: Europameisterschaften in Glasgow/Großbritannien 2-, 8. Platz 
2019: Europameister M8+ in Luzern/Schweiz
2019: Weltmeister M8+ in Linz-Ottensheim/Österreich

2020: Europameister M8+ in Posen/Polen
2021: Olympische Spiele M8+ in Tokio, 2. Platz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Termine & ergebnisse

SH Netz Cup in Rendsburg:

Stadtwerke SH Ergo-Cup der internationalen Achter (500 Meter): 1. Polen 1:20,3 Min., 2. Deutschland-Achter 1:20,4, 3. Niederlande 1:21,8

Emil Frey Küstengarage Ruder-Sprint-Cup der Internationalen Achter (400 Meter), 1. Rennen: 1. Deutschland-Achter 1:01,52 Min., 2. Niederlande 1:02,32, 3. Polen 1:04,06; 2. Rennen: 1. Deutschland-Achter 1:05,65 Min., 2. Niederlande 1:06,82, 3. Polen 1:07,07

 

 

SH Netz Cup über 12,7 Kilometer: 1. Deutschland 21:12,4 Minuten, 2. Niederlande 21:52,1, 3. Polen 42:25,0.

Deutschland-Achter GmbH
An den Bootshäusern 9-11
44147 Dortmund

Telefon: 0231-985125-11
Telefax: 0231-985125-25
info@deutschlandachter.de