Martin Sauer: „Den besten Wettkampf abliefern“

In der Serie „Mein Olympia“ erzählen die Athleten aus dem Team Deutschland-Achter, welche Geschichten und Gefühle sie mit den Olympischen Spielen verbinden.

Die Olympischen Spiele in Tokio rücken immer näher. Noch rund zwei Monate sind es, bis in Japan die Ruderboote erstmals auf der Regattastrecke aufeinandertreffen. Wir haben die Sportler aus dem Team Deutschland-Achter gebeten, folgende Satzanfänge zu vollenden. Heute im vierten Teil: Martin Sauer.

Mit den Olympischen Spielen verbinde ich… vor allem den besten und höchsten Wettkampf, den man als Ruderer absolvieren kann. Es ist das Ereignis mit den besten Sportlern und Rennen der Welt.

Als ich das erste Mal Olympia geschaut habe, … habe ich eigentlich nur den Sport gesehen und über den Rest nicht viel nachgedacht.

Außer Rudern gucke ich mir bei Olympia… jede Sportart an, wofür Zeit ist. Ich war sogar schon live beim Dressurreiten dabei.

Den spannendsten Olympia-Moment vor dem Fernseher, … der mir immer in richtig guter Erinnerung bleiben wird, war das Rennen im Zweier ohne in Sydney 2000. Da hat Frankreich vor den Amerikanern, Australien und Großbritannien gewonnen. Das war eines der besten Rennen, das ich jemals gesehen habe.

Mein größtes Erlebnis bei Olympia… war unser eigenes Rennen im Deutschland-Achter 2012, der Gewinn der Goldmedaille in London.

Tokio 2021 bedeutet für mich… ein weiteres hartes Trainingsjahr.

Für Olympia habe ich in den letzten Monaten… alles hinten angestellt, was es sonst noch so auf der Welt gibt.

Bei Olympia freue ich mich besonders darauf, … dass ich mit dem Team, mit dem ich jetzt fünf Jahre zusammengearbeitet und gelitten habe, zeigen kann, wofür wir so hart trainiert haben.

Mein Ziel für Tokio 2021 ist, … so weit vorne wie möglich zu landen. Ich will den besten Wettkampf abliefern, den ich jemals gezeigt habe.

Nach den Olympischen Spielen werde ich… versuchen, den Rest meines Lebens vernünftig zu gestalten.

18.05.2021 | Interview: Felix Kannengießer

Steuermann Martin Sauer hat sich mit dem Deutschland-Achter für Tokio einiges vorgenommen.

Fotos: Lennart Heyduck

Olympia-Momente: Martin Sauer bei den Olympischen Spielen 2012 in London und 2016 in Rio de Janeiro.

Termine & ergebnisse

SH Netz Cup in Rendsburg:

Stadtwerke SH Ergo-Cup der internationalen Achter (500 Meter): 1. Polen 1:20,3 Min., 2. Deutschland-Achter 1:20,4, 3. Niederlande 1:21,8

Emil Frey Küstengarage Ruder-Sprint-Cup der Internationalen Achter (400 Meter), 1. Rennen: 1. Deutschland-Achter 1:01,52 Min., 2. Niederlande 1:02,32, 3. Polen 1:04,06; 2. Rennen: 1. Deutschland-Achter 1:05,65 Min., 2. Niederlande 1:06,82, 3. Polen 1:07,07

 

 

SH Netz Cup über 12,7 Kilometer: 1. Deutschland 21:12,4 Minuten, 2. Niederlande 21:52,1, 3. Polen 42:25,0.

Deutschland-Achter GmbH
An den Bootshäusern 9-11
44147 Dortmund

Telefon: 0231-985125-11
Telefax: 0231-985125-25
info@deutschlandachter.de