„Feintuning“ in Lago Azul

Im dritten Trainingslager des Deutschen Ruderverbandes (DRV) soll an den Stellschrauben gedreht werden

Zwei Wochen lang haben die Ruderer vom Stützpunkt Dortmund wieder in heimischen Gefilden trainiert, am heutigen Mittwoch geht es zurück nach Portugal. Nach den DRV-Trainingslagern im Dezember und Anfang Januar wird auch im Februar in Lago Azul gerudert. Dabei steht weiterhin hartes Grundlagentraining auf dem Plan, diesmal soll außerdem auch vermehrt an den Stellschrauben gedreht werden.

„Von den Grundlagen sind wir aktuell auf einem guten Stand, das haben die Stufentests gezeigt. Da wollen wir weitermachen. Wir werden nach wie vor hohe Umfänge umsetzen und wollen uns technisch weiter stabilisieren, aber der Fokus liegt diesmal auch auf dem Feintuning in den Booten. Wir haben noch Reserven, die wollen wir rauslocken“, sagt Bundestrainerin Sabine Tschäge, die diesmal mit 20 Sportlern in Lago Azul arbeiten kann.

Mit vereinten Kräften

Nach dem letzten und vor dem jetzigen Trainingslager in Lago Azul haben die Sportler für ein paar Tage individuell trainiert, zwischendurch wurde eine Woche lang gemeinsam am Stützpunkt Dortmund gerudert. Nun wird bis zum 15. Februar mit vereinten Kräften im Zentrum Portugals angepackt, um die Entwicklung im Achter, Vierer und Zweier voranzutreiben. Auch Einheiten im Kraftraum und auf dem Rad stehen wieder auf dem Plan. Alle Materialien sind noch vor Ort.

Mehr Zeit zum Rudern

Im dritten Trainingslager in Lago Azul erwartet Tschäge die bislang besten Bedingungen: „Die Tage werden wieder länger, dann haben wir auch nicht mehr so ein enges Zeitfenster zum Rudern. Vom Wetter konnten wir uns bislang ja ohnehin nicht beschweren, aber in den nächsten Tagen soll es nochmal besonders schön werden.“ So können die Ruderer vom Stützpunkt Dortmund unter der Sonne Portugals die nächsten Schritte im Hinblick auf die Olympia-Saison machen.

Auch die Holländer sind in Portugal

Während beim letzten Mal in Portugal auch die anderen deutschen Ruderteams vor Ort waren, halten die Ruderer vom Stützpunkt Dortmund diesmal allein die deutsche Fahne hoch. Die Frauen reisen kurz vor der Ankunft der Riemen-Männer ab. Dafür wird diesmal auch das holländische Nationalteam das weitläufige Ruderrevier in Lago Azul nutzen. „Da werden wir sicherlich gegenseitig schon mal ein Auge aufeinander werfen. Aber wir konzentrieren uns natürlich ganz auf uns“, so Tschäge.

31.01.2024 | von Felix Kannengießer

Für die Sportler vom Stützpunkt Dortmund wird für die nächsten zwei Wochen wieder Lago Azul zum Trainingsrevier.

Termine

Präsentation Team Deutschland-Achter (Dortmund, 04. April 2024)
Weltcup in Varese (Italien, 12.-14. April 2024)
EM in Szeged (Ungarn, 25.-28. April 2024)
Qualifikationsregatta in Luzern (Schweiz 19.-21. Mai 2024)
Weltcup in Luzern (Schweiz, 24.-26. Mai 2024)

Weltcup in Poznan (Polen, 14.-16 Juni 2024)
Trainingslager in Völkermarkt (Österreich, 18. Juni - 3. Juli 2024)
Trainingslager in Ratzeburg (11.-20. Juli 2024)
Olympische Spiele in Paris (Frankreich, 27. Juli - 3. August 2024)
SH Netz Cup in Rendsburg (6.-8. September 2024)

Deutschland-Achter GmbH
An den Bootshäusern 9-11
44147 Dortmund

Telefon: 0231-985125-11
Telefax: 0231-985125-25
info@deutschlandachter.de