Zahlreiche Achter-Alumnis beim Nachtreffen in Dortmund

Die ehemaligen Ruderer vom Dortmunder Leistungszentrum hatte viel Freude auf dem Wasser und tauschten sich rege mit der aktuellen Generation aus.

Gut 30 Ehemalige aus dem Deutschland-Achter und den weiteren Männer-Riemen-Booten früherer Jahre kamen am Samstag zum 1. Alumnitreffen am Stützpunkt Dortmund zusammen. Zusammen mit der aktuellen Ruderer-Generation und den früheren Trainern Ralf Holtmeyer und Günter Petersmann war ein gelungener Tag, so der allgemeine Tenor.

Zunächst ging‘s für die Ehemaligen aus den 1980er, 1990er, 2000er und 2010er Jahren aufs Wasser: In drei Achtern und einem Vierer entdeckten sie den Dortmund—Ems-Kanal wieder und hatten sichtlich Spaß daran, wieder zusammen ins Boot zu steigen. Das Zusammenspiel in den Riemenbooten klappte zur Überraschung vieler trotz der langen Auszeit und auch in den bunt zusammengestellten Besetzungen gut. So manche Blasen an den Händen ließen sich aber nicht vermeiden, aber die verheilen ja auch wieder.

Klaus Walkenhorst erinnerte an die Anfänge in Dortmund

Beim anschließenden Bier am Steg und am Abend wurde im Saal vom RC Hansa Dortmund dann so manche Begebenheit aus früheren Tagen aufgewärmt, aber auch der Austausch und die Vernetzung mit der aktuellen Generation aus dem A-Kader und dem U23-Bereich war sehr rege. Klaus Walkenhorst, der frühere Stützpunktleiter, erinnerte in einem kurzen Vortrag an die Anfänge des Deutschland-Achters am Standort Dortmund die ersten Erfolge von der Gründung des Ruderleistungszentrums 1976 bis zu den Olympischen Spielen in Atlanta.

Das Alumnitreffen hat allen großen Freude bereitet und soll zu einer festen Einrichtung werden. Das nächste Treffen dieser Art ist in einem Jahr, am 28. Oktober 2023, geplant. Der Austausch untereinander, vor allem mit der jungen Ruderer-Generation, soll aber schon vorher intensiviert werden.

02.11.2022 | von Carsten Oberhagemann

Freudiges Wiedersehen in den Booten: Die Ehemaligen aus dem Deutschland-Achter und anderen Riemenbooten am Dortmunder Leistungszentrum.

Termine

Weltcup in Varese (Italien, 12.-14.04.2024):
Achter: Vorlauf: 1. NED, 2. GER, 3. AUT; Hoffnungslauf: 1. ITA1, 2. GER, 3. ROU, 4. AUT, 5. ITA2; A-Finale: 1. GBR, 2. NED, 3. GER, 4. ITA, 5. ROU, 6. AUT
Vierer ohne Steuermann: Vorlauf: 1. SUI, 2. GER, 3. NED, 4. DEN, IRL; A-Finale: 1. ITA, 2. GBR, 3. NED, 4. GER, 5. SUI, 6. UKR
Zweier ohne Steuermann: Vorlauf 1: 1. GBR1, 2. DEN, 3. GBR2, 4. IRL, 5. GER2, 6. ITA2; Vorlauf 2: 1. SUI, 2. CRO, 3. ITA1, 4. GER1, 5. SWE; Hoffnungslauf: 1. GBR2, 2. CRO, 3. GER1, 4. GER2; B-Finale: 1. IRL, 2. GER1, 3. ITA2, 4. GER2, 5. SWE

EM in Szeged (Ungarn, 25.-28. April 2024)
Qualifikationsregatta in Luzern
(Schweiz 19.-21. Mai 2024)
Weltcup in Luzern
(Schweiz, 24.-26. Mai 2024)
Weltcup in Poznan
(Polen, 14.-16 Juni 2024)
Trainingslager in Völkermarkt (Österreich, 18. Juni - 3. Juli 2024)
Trainingslager in Ratzeburg (11.-20. Juli 2024)
Olympische Spiele in Paris (Frankreich, 27. Juli - 3. August 2024)
SH Netz Cup in Rendsburg (6.-8. September 2024)

Deutschland-Achter GmbH
An den Bootshäusern 9-11
44147 Dortmund

Telefon: 0231-985125-11
Telefax: 0231-985125-25
info@deutschlandachter.de