U23-Duos starten im Kleinboot gut in die Saison

Nach den Deutschen Kleinbootmeisterschaften in Krefeld zieht U23-Bundestrainer Christian Viedt seine Erkenntnisse im Hinblick auf die Hügelregatta in Essen

Bei den Deutschen Kleinbootmeisterschaften in Krefeld haben sich die Ruderer aus dem U23-Bereich des Team Deutschland-Achter erstmals in diesem Jahr in einem Wettkampf über 2.000 Meter auf dem Wasser beweisen können. Mit Constantin Conrad und Simon Schubert schaffte es ein U23-Duo ins A-Finale und dort auf Platz vier. Auch die Zweier vom Dortmunder Stützpunkt lieferten ab. Insgesamt sieht U23-Bundestrainer Christian Viedt dennoch einiges an Arbeit vor dem Rudernachwuchs liegen.

„Ich bin ganz zufrieden, was die vorderen Zweier betrifft, und auch die Dortmunder Gruppe hat gute Ergebnisse eingefahren – da haben die Boote ihre Ziele erreicht. Die Jungs haben im Training geackert und gearbeitet, um dahin zu kommen“, lobte U23-Bundestrainer Christian Viedt: „Insgesamt gesehen muss die Leistungsdichte allerdings noch kompakter werden, müssen noch mehr Ruderer in diese Bereiche kommen, damit wir eine starke U23-Nationalmannschaft haben. Dafür müssen alle in den kommenden Wochen noch was tun.“

Der bislang stärkste U23-Zweier, das Duo Conrad/Schubert aus Dresden, unterstrich seine gute Form, gewann seinen Vorlauf und schrammte im A-Finale knapp am Treppchen vorbei. „Das haben sie wieder gut gemacht. Das ist auch genau richtig so. Das beste U23-Duo sollte ins A-Finale vorstoßen können“, so Viedt. Im B-Finale ruderten Leon Knaack und Ryan Smith vom DRC Hannover auf den dritten Platz. Das beste Dortmunder Duo, Jannik Metzger und Sönke Kruse, schaffte es auf Platz fünf, gefolgt von Noah Anger und Kaspar Virnekäs.

Im C-Finale reihten sich die U23-Duos aneinander und lieferten sich ein spannendes Rennen. Vorne landeten Jannis Matzander/Leon Braatz vor Paul Klapperich/Julius Lingau und Paul Martin/David Keefer. Auf den Plätzen folgten Leonard Bührke/Max-Lennert Rosenfeld und Klas-Ole Laas/Ben Gebauer. Im D-Finale siegte das Duo Lennart van Beem und Simon Holtmeyer vor Cedric Wiemer und Janos Emadi. Dahinter wurden die Abstände größer.

Auf Grundlage der Ergebnisse in Krefeld, der Langstrecke in Leipzig und den Leistungen auf dem Ergometer werden nun Mittel- und Großboote gebildet, die auf der Internationalen Hügelregatta in Essen antreten. „Da machen wir jetzt weiter. In Essen werden die ersten Kombinationen ausprobiert“, erklärt Viedt. Anfang Juni können sich die Ruderer noch einmal im Zweier beweisen, wenn die finale Kleinbootüberprüfung über 2.000 Meter in Hamburg steigt.

26.04.2022 | von Felix Kannengießer

Die U23-Duos lieferten bei den Deutschen Kleinbootmeisterschaften in Krefeld gute Auftritte.

Fotos: Detlev Seyb / Marlen Derlien

 

Termine

European Championships in München (11.-13.08.2022)

Trainingslager in Völkermarkt/Österreich (15.-30.08.2022)

Trainingslager in Ternate/Italien (03.-09.09.2022)

Weltmeisterschaften in Racice/Tschechien (18.-25.09.2022)

SH Netz Cup in Rendsburg (30.09.-02.10.2022)

Deutschland-Achter GmbH
An den Bootshäusern 9-11
44147 Dortmund

Telefon: 0231-985125-11
Telefax: 0231-985125-25
info@deutschlandachter.de