Schnelle Zweier in Lago Azul

Im zweiten Trainingslager in Portugal macht das Team Deutschland-Achter gute Fortschritte.

Das Team Deutschland-Achter hat den letzten Schritt in der Vorbereitung gemacht, bevor nächste Woche in Leipzig die Langstrecke im Zweier und das Kräftemessen auf dem Ergometer anstehen. Im Trainingslager in Lago Azul haben die Ruderer gute Fortschritte gemacht, so dass der erste Wettkampf des Jahres kommen kann.

Für das Team Deutschland-Achter war es bereits das zweite Trainingslager im portugiesischen Lago Azul hintereinander. Während beim ersten Mal vor gut einem Monat die Arbeit im Achter und Vierer im Vordergrund stand, wurde diesmal der Fokus klar auf den Zweier gelegt. „Da haben sich alle gut gezeigt, wir haben ordentliche Fortschritte gemacht“, sagt Bundestrainer Uwe Bender. Zwar erwischten die Sportler diesmal etwas schlechteres Wetter, doch bis auf einen Tag, an dem der Saharastaub wehte, konnten alle Einheiten auf dem Wasser voll durchgezogen werden. „Wir haben viele Kilometer und große Umfänge geschafft“, so Bender.

Zweier sind eng beieinander

Gegen die ebenfalls anwesenden deutschen Skuller konnten außerdem drei Belastungen in Zweiern gefahren werden – zunächst mit niedrigeren Frequenzen, dann mit hohen und zum Abschluss schon fast auf Wettkampffrequenz. „Damit war ich sehr zufrieden. Einzig Oliver Zeidler konnte uns schlagen, ansonsten lagen wir gut gegen die Skuller. Die Zweier, die wir gebildet haben, sind schnell“, berichtet Bender. Der schnellste Zweier war in allen drei Rennen das Duo Laurits Follert / Julian Garth, dahinter waren die Boote nah beieinander. „Die Abstände waren sehr eng, das ist absolut positiv“, so der Bundestrainer.

Vorbereitung auf Leipzig in Dortmund

Am Samstagabend sind die Sportler und Trainer wieder in Deutschland angekommen, tags darauf gab es nach dem intensiven Trainingslager und der langen Reise einen Tag frei. Und schon am Montag wurde wieder individuell an der Kraft gearbeitet. Seit heute sind die Ruderer und Steuerleute wieder am Stützpunkt in Dortmund im Einsatz. „Wir werden uns auf Leipzig vorbereiten, wenn es dann im Rennen um die Plätze und auf dem Ergo um die individuellen Leistungen geht. Allerdings müssen wir jetzt vor allem erstmal Erholung und Regeneration reinbringen, damit die Sportler die richtige Wettkampffrische haben“, verrät Bender.

22.03.2022 | von Felix Kannengießer

In Lago Azul lag der Fokus diesmal auf der Arbeit im Zweier.

Termine

Weltcup in Posen/Polen (17.-19.06.2022)

Weltcup in Luzern/Schweiz (08.-10.07.2022)

European Championships in München (11.-13.08.2022)

Trainingslager in Völkermarkt/Österreich (15.-30.08.2022)

Weltmeisterschaften in Racice/Tschechien (18.-25.09.2022)

SH Netz Cup in Rendsburg (30.09.-02.10.2022)

Deutschland-Achter GmbH
An den Bootshäusern 9-11
44147 Dortmund

Telefon: 0231-985125-11
Telefax: 0231-985125-25
info@deutschlandachter.de