Trainingslager in Avis hat sich ausgezahlt

Das Team Deutschland-Achter macht in Portugal auf dem Weg zu Olympia einen Schritt nach vorne.

Das Team Deutschland-Achter hat im Trainingslager im portugiesischen Avis an den Grundlagen für die Olympia-Saison gearbeitet und ist wieder einen Schritt voran gekommen. Doch das Jahr 2020 ist für die Athleten damit noch nicht gelaufen: Am Stützpunkt in Dortmund geht das Training ab Sonntag bis zum 23. Dezember weiter, und auch während der Feiertage sind individuelle Einheiten geplant.

Am Sonntag können die Ruderer mit guten Grundlagen ins Training daheim starten. Die über zwei Wochen im Trainingslager in Portugal haben sich ausgezahlt. „Ich bin sehr zufrieden, wir konnten gut trainieren und unser Programm zu 100 Prozent durchziehen“, zieht Bundestrainer Uwe Bender ein positives Fazit. Auch wenn das Wetter insgesamt eher durchwachsen war, konnten mit ein bisschen Umplanung alle geplanten Einheiten abgehakt werden. Trainiert haben die insgesamt 17 Sportler vor allem auf dem Stausee Barragem do Maranhão, aber auch auf dem Rad wurden einige Runden gedreht – so zum Beispiel am letzten Trainingstag, als die Sonne sich zum Abschied der Ruderer nochmal blicken ließ.

„Schritt nach vorne“

„Es hat allen gut getan, dass wir dieses Trainingslager in Portugal absolviert haben. Das war schon zu spüren. Es war schön, nach so langer Zeit mal wieder woanders zu trainieren. Jeder weiß, warum das Training wichtig ist, aber das hat alle nochmal zusätzlich motiviert“, so Bender: „Alle Sportler haben sehr gut mitgezogen, konzentriert und engagiert. Wir haben einen Schritt nach vorne gemacht.“

Olympia wird greifbarer

Das Ziel für das Team Deutschland-Achter sind die Olympischen Spiele 2021 in Tokio, die immer greifbarer werden. „Die Bestätigung des IOC, dass die Spiele stattfinden, nehme ich als Garantie, dass es auch so kommt“, sagt Bender: „Das Olympia-Feeling ist bei uns schon da. Wir arbeiten ja die ganze Zeit auf Olympia hin. Uns ist klar, was wir dort erreichen wollen. Uns ist aber auch klar, was wir bis dahin noch leisten müssen.“

19.12.2020 | von Felix Kannengießer

Eindrücke aus dem Trainingslager in Avis.

Auch auf dem Rad waren die Ruderer unterwegs.

Termine

30.04.-02.05.2021:
Weltcup in Zagreb (Kroatien)

15.-17.05.2021:
Olympia-Qualifikation in Luzern (Schweiz, Vierer ohne Steuermann)

21.-23.05.2021:
Weltcup in Luzern (Schweiz)

04.-06.06.2021:
Weltcup in Sabaudia (Italien)

 

08.-24.06.2021:
Trainingslager in Völkermarkt (Österreich)

30.06.-16.07.2021:
Trainingslager in Kinosaki (Japan)

23.-30.07.2021:
Olympische Ruder-Regatta in Tokio (Japan)

27.-29.08.2021:
SH Netz Cup in Rendsburg

Deutschland-Achter GmbH
An den Bootshäusern 9-11
44147 Dortmund

Telefon: 0231-985125-11
Telefax: 0231-985125-25
info@deutschlandachter.de