Der Traum von Olympia kann für Jedermann wahr werden

Fünf Leiter für das Deutsche Olympische Jugendlager in Tokio 2020 werden noch gesucht. Bewerbungen werden ab sofort angenommen.

Das Team Deutschland-Achter trainiert Tag für Tag, um im Sommer 2020 mit allen drei Booten bei den Olympischen Spielen in Tokio mit dabei zu sein. Olympia ist für viele sportbegeisterte Menschen ein großer Traum – der nun schneller als gedacht in Erfüllung gehen kann. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Deutsche Sportjugend (dsj) vergeben unter anderem mit Drittmittelunterstützung der Wilo-Foundation, dem Nachwuchsförderer des Team Deutschland-Achter, fünf Plätze für die Leitung des Olympischen Jugendlagers in Tokio 2020. Bewerbungen werden bis zum 31. Juli angenommen.

Vielfältiges Programm in Tokio

Das Deutsche Olympische Jugendlager wird schon seit einigen Jahrzehnten durchgeführt – auch in Tokio: Dabei wird 50 jungen Sportlern im Alter von 16 bis 19 Jahren, die besonders erfolgreich oder sozial engagiert sind, die Chance gegeben, erste olympische Erfahrungen zu sammeln. Die Jugendlichen besuchen in Japan die Wettkämpfe, bekommen einen exklusiven Einblick in das Deutsche Haus und entdecken die Kultur des Landes. Dazu finden einige Workshops und Diskussionsrunden statt. Bei so einem großen Programm ist ein gutes Betreuerteam wichtig. Fünf der zehn Positionen im Leitungsteam sind noch zu vergeben.

Sportverrückte Teamplayer werden gesucht

Zu den Aufgaben des Leitungsteams zählen die Betreuung der Jugendlichen, die Planung und Durchführung von Workshops sowie die Leitung weiterer pädagogischer Programmpunkte. Bewerber/innen müssen mindestens 21 Jahre alt sein. Gesucht werden sportverrückte Teamplayer, die gerne mit Jugendlichen arbeiten, mit der olympischen Idee vertraut sind und über mindestens eine der folgenden Kompetenzen verfügen: Sprache/Kultur, Leistungssport (ehemalig oder aktiv), medizinische Betreuung, Jugendleiter, Öffentlichkeitsarbeit und Foto/Film.

Binationales Jugendlager

Das Jugendlager wird erstmalig binational sein, das heißt, auch 50 japanische Youngster nehmen teil. Erfahrungen mit Japan sind deswegen Voraussetzung. Die können allerdings noch vorher erworben werden: im Rahmen des deutsch-japanischen Fachkräfteaustausches der dsj (29.10. bis 11.11. 2019). Wer den Job haben will, sollte außerdem unbedingt vom 20. bis 22. März und vom 15. bis 17. Mai 2020 Zeit haben. Dann finden in Frankfurt am Main und in Köln die Vorbereitungstreffen statt. Die Reise nach Tokio – die samt Flug, Unterkunft, Olympia-Tickets, Einkleidung und Verpflegung gesponsert wird – steigt vom 22. Juli bis zum 7. August 2020.

Erfolgreiche oder sozial engagierte jugendliche Ruderer, die am Olympischen Jugendlager teilnehmen wollen, müssen sich noch etwas gedulden. Ihre Bewerbungsphase startet im August. Für das Leiterteam werden Bewerbungen ab sofort angenommen. Alle Infos: https://olympisches-jugendlager.dosb.de

05.07.2019 | von Felix Kannengießer

Auch bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro wurde das Jugendlager durchgeführt. Einige der Teilnehmer waren dabei, als der Deutschland-Achter die Silber-Medaille gewann. Nachher feierten sie gemeinsam mit den Sportlern, hier mit Hannes Ocik.

Wer fährt im nächsten Jahr mit dem Deutschland-Achter zu den Olympischen Spielen in Tokio? Aktuell werden Leiter für das Jugendlager gesucht, danach können sich die Youngster selbst bewerben.

Termine

01.10.2019: Trainingsauftakt in Dortmund

11.-26.11.2019: Trainingslager in Avis/Portugal
28.12.2019 - 13.01.2020: Ski-Trainingslager in St. Moritz/Schweiz 

Deutschland-Achter GmbH
An den Bootshäusern 9-11
44147 Dortmund

Telefon: 0231-985125-11
Telefax: 0231-985125-25
info@deutschlandachter.de