U23-Team hat in Sabaudia zusammengefunden

Nach dem Umbruch stand im Trainingslager in Italien Teambuilding auf dem Programm. Aber auch an der Ausdauer und der Technik wurde gefeilt.

 

Das U23-Team hat einen großen Umbruch hinter sich: Viele Leistungsträger sind in den A-Kader aufgerückt, einige Neue sind dazu gekommen, außerdem hat Christian Viedt das Traineramt von Peter Thiede übernommen, der fortan im Team Deutschland-Achter weitermacht. Da kam das erste gemeinsame Trainingslager genau richtig. In Sabaudia hat der Ruder-Nachwuchs hart gearbeitet und ist als Mannschaft zusammengewachsen.

„Es war ein gutes Trainingslager. Wir hatten zwölf Tage volles Programm und haben viel geschafft“, sagt U23-Trainer Viedt, der seine neuen Schützlinge genau unter die Lupe genommen hat: „Einige müssen in ihre Rolle hineinwachsen und rudertechnisch gibt es noch Unterschiede. Aber alle haben gut mitgezogen, auch wenn es zwischendurch ein paar Ausfälle gab.“

Beste Bedingungen

Insgesamt 19 U23-Ruderer und die vier Trainingsgäste vom A-Kader – Richard Schmidt, Malte Jakschik, Torben Johannesen und Johannes Weißenfeld – tummelten sich auf dem Lago di Sabaudia, bei Radtouren und im Kraftraum. Das Ergometer konnten die Sportler größtenteils stehenlassen, denn in Italien erwischten sie bestes Ruderwetter. „Wir hatten spitzen Bedingungen. Beim Frühtraining war es manchmal noch etwas kühl, aber tagsüber hatten wir beste Temperaturen und spiegelglattes Wasser“, berichtet Viedt.

„Stimmung im Team ist top“

Vor allem waren die U23-Ruderer im Zweier unterwegs, dazu im Vierer und Achter. Dabei lag der Akzent sowohl auf der Rudertechnik als auch in der Verbesserung der Ausdauer. „Das Trainingslager hat mir gefallen. Insgesamt haben wir einen Schritt nach vorne gemacht. Auch die Stimmung im Team ist top“, findet Lukas Föbinger. Das kann Ruderkollege Max John nur bestätigen: „Wir hatten viele neue Leute dabei, die sich gut eingegliedert haben. Wir haben uns als Team zusammengerauft und ordentlich zueinander gefunden. Sportlich und menschlich passt es.“

Zweier-Training in Dortmund

Auch Viedt hat zu seinen neuen Schützlingen ein gutes Verhältnis gefunden: „Ich habe mich in meinem neuen Amt eingearbeitet und es hat sich mit den Jungs gut eingefunden.“ Seit der vergangenen Woche trainieren die U23-Ruderer wieder in heimischen Gefilden. Dabei steht nun die Arbeit im Zweier im Vordergrund, die Paarungen wurden in Sabaudia größtenteils gefunden. Viedt: „Wir feilen jetzt weiter an den Zweiern, da gibt es noch einiges zu tun. Rudertechnisch sind wir noch nicht da, wo wir hinwollen.“

18.01.2019 | von Felix Kannengießer

Rudertraining vor einer atemberaubenden Kulisse in Sabaudia.

Die U23-Ruderer hatten auf dem Lago di Sabaudia spiegelglattes Wasser…

…und ansonsten beim Ergometerfahren eine tolle Aussicht.

Der neue Mann für den Rudernachwuchs: Christian Viedt.

Termine

12.-14.07.2019: Weltcup in Rotterdam/Niederlande 

17.07. - 04.08.2019: Trainingslager in Völkermarkt/Österreich

12.-21.08.2019: Trainingslager in München

25.08. - 01.09.2019: Weltmeisterschaften in Linz-Ottensheim

06.-08.09.2019: SH Netz Cup in Rendsburg

 

Deutschland-Achter GmbH
An den Bootshäusern 9-11
44147 Dortmund

Telefon: 0231-985125-11
Telefax: 0231-985125-25
info@deutschlandachter.de