Johannesen/Weißenfeld gewinnen wie im Vorjahr die Langstrecke

Das Weltmeister-Duo setzte sich nach 21:56 Minuten auf dem Dortmund-Ems-Kanal gegen die nationale Konkurrenz durch. Auf dem Ergometer war Rückkehrer Christopher Reinhardt der Schnellste.
 

Torben Johannesen und Johannes Weißenfeld haben im Dauerregen von Dortmund wie im Vorjahr die Sechs-Kilometer-Langstrecke erwartungsgemäß gewonnen. Die Achter-Weltmeister siegten mit drei Sekunden Vorsprung vor Felix Brummel und Nico Merget. Dritter wurden Malte Jakschik und Rückkehrer Christopher Reinhardt. Dahinter reihten sich die weiteren Ruderer aus dem WM-Achter ein: Felix Wimberger und Maximilian Planer wurden Vierte, knapp gefolgt von Hannes Ocik und Jakob Schneider, die sich den fünften Platz mit Paul Gebauer/Wolf-Niclas Schröder teilten.

„Keine große Überraschung – Insgesamt eine gute Leistungsdichte“

„Der Sieg des an eins gesetzten Zweiers war keine große Überraschung. Insgesamt hatten wir eine gute Leistungsdichte. Das war ein guter Auftakt in die nationalen Ausscheidung im Hinblick auf die Saison 2019“, sagte Bundestrainer Uwe Bender nach dem nassen Sonntag Vormittag. Einen positiven Eindruck hinterließen die Zweitplatzierten, wobei sich Nico Merget trotz einer Woche im Biwak bei der Bundeswehr-Grundausbildung stark präsentierte. Auch Christopher Reinhardt zeigte nach einjähriger verletzungsbedingter Pause, dass wieder mit ihm zu rechnen ist. Mit Malte Jakschik fuhr der 21-Jährige aufs Langstrecken-Podium, nachdem er beim Ergometer-Test am Samstag schon die schnellste Zeit und mit 5:53 Minuten einen persönlichen Bestwert gefahren war. „Das war ein Top-Wochenende für ihn, das Ergebnis ist vielversprechend. Er hat nachgewiesen, dass er ein enormes physisches Talent hat“, sagte Bender.

„Man Darf keine Wunderdinge erwarten“

Unter die Top-3 auf dem Ergometer schafften es zudem Laurits Follert und Paul Schröter (beide 5:54 Minuten). Beste aus dem WM-Achter waren auf der Ruder-Maschine Malte Jakschik und Torben Johannesen, die allerdings wie viele andere einige Sekunden über ihrem Bestwert lagen. „Wir sind erst fünf Wochen im Training, da darf man keine Wunderdinge erwarten. Gerade auf den zweiten 1.000 Metern fehlte bei den meisten noch was. Das zeigt, dass an allen Ecken und Enden noch gearbeitet werden muss“, meinte Bender.

 

02.12.2018 | von Carsten Oberhagemann

 

Die Top 3 bei der Langstrecke in Dortmund: Torben Johannesen/Johannes Weißenfeld, Felix Brummel/Nico Merget und Malte Jakschik/Christopher Reihardt.

Die Plätze 4 bis 7: Maximilian Planer/Felix Wimberger, Hannes Ocik/Jakob Schneider, Wolf-Niclas Schröder/Paul Gebauer und Laurits Follert/Paul Schröter.

Ergebnisse

DRV-Langstrecken-Regatta in Dortmund, Zweier ohne Steuermann:

  1. Johannes Weißenfeld (RC Westfalen Herdecke) / Torben Johannesen (RC Favorite Hammonia Hamburg) 21:56 Minuten, 2. Felix Brummel (RV Münster) / Nico Merget (Frankfurter RG Germania) 21:59, 3. Christopher Reinhradt (RV Dorsten) / Malte Jakschik (RV Rauxel) 22:05, 4. Maximilian Planer (Bernburger RC) / Felix Wimberger (Passauer RV) 22:18, 5. Hannes Ocik (Schweriner RG) / Jakob Schneider (RK am Baldeneysee) und Wolf-Niclas Schröder (RU Arkona Berlin) / Paul Gebauer (Potsdamer RC Germania) 22:19, 7. Laurits Follert (Crefelder RC) / Paul Schröter (RK am Wannsee) 22:23, 8. Malte Großmann (RC Favorite Hammonia Hamburg) / Marc Leske (Crefelder RC) 22:35, … 10. Lars Wichert (RC Allemannia von 1866 Hamburg) / Eric Johannesen (RC Favorite Hammonia Hamburg) und Leon Schandl (Bessel RC) / Floyd Benedikter (RV Münster) 22:40, 12. Max John (ORC Rostock) / Henry Hopmann (Hanauer RC Hassia) 22:41, … 14. Jacob Schulte-Bockholt (Crefelder RC) / Janek Schirrmacher (Siegburger RV) 22:59, 15. Jakob Gebel (Crefelder RC) / Anton Schulz (RC Germania Düsseldorf) 23:04, … 17. Anton Braun (Berliner RC) / Felix Drahotta (RTHC Bayer Leverkusen) 23:07, … 19. Paul Hendrik Dohrmann (Wurzener Rvg. Schwarz-Gelb) / Lasse Grimmer (Ruderriege ETUF Essen) 23:16.

Links

Alle Ergebnisse der Langstrecke Dortmund

    Termine & Nominierungen

    13.12.2018: Felix Award in Dortmund

    15.12.2018: Sportler des Jahres in Baden-Baden

    28.12.2018 - 13.01.2019: Ski-Trainingslager in St. Moritz/Schweiz

    24.02. - 15.03.2019: Trainingslager in Gavirate/Italien

    30./31.03.2019: Vortest Zweier ohne Steuermann in Köln

    12.-14.04.2019: Deutsche Kleinbootmeisterschaften in Köln

    11./12.05.2019: Internationale Wedau-Regatta in Duisburg

    31.05. - 02.06.2019: Europameisterschaften in Luzern/Schweiz

    21.-23.06.2019: Weltcup in Posen/Polen

    12.-14.07.2019: Weltcup in Rotterdam/Niederlande

    17.07. - 04.08.2019: Trainingslager in Völkermarkt/Österreich

    12.-21.08.2019: Trainingslager in München

    25.08. - 01.09.2019: Weltmeisterschaften in Linz-Ottensheim

    06.-08.09.2019: SH Netz Cup in Rendsburg

     

    Felix-Award: Online-Abstimmung zur Sportlerwahl NRW 2018 (nominiert: Deutschland-Achter)
    nrw-sportlerdesjahres.de

    Hamburgs Sportler des Jahres: Online-Abstimmung (nominiert: Torben Johannesen)
    Hamburger Abendblatt 

    Deutschland-Achter GmbH
    An den Bootshäusern 9-11
    44147 Dortmund

    Telefon: 0231-985125-11
    Telefax: 0231-985125-25
    info@deutschlandachter.de