Team Deutschland-Achter feiert Saisonabschluss und sagt „Danke“

Netter Abschlussabend mit dem Betreuer-Team und einigen ehemaligen Achter-Ruderern in Dortmund. Klaus Walkenhorst wurde für seine „herausragenden Leistungen“ ausgezeichnet.
 
Es ist schon eine kleine Tradition: Das Team Deutschland-Achter hat das Betreuer-Team zum Saisonabschluss eingeladen und sich damit für die großartige Unterstützung im Laufe des Jahres bedankt. Ärzte, Physiotherapeuten, Bootsmeister, Leistungsdiagnostiker, Messboottechniker, Psychologin, Trainer, Medienmitarbeiter, Bootstransportfahrer: Ohne dieses große Team an Land würde vieles nicht so gut funktionieren, jeder einzelne hat einen Anteil am Erfolg. Das brachte Richard Schmidt in seiner Dankesrede, die er stellvertretend für das Team der Ruderer hielt, zum Ausdruck. Entsprechend wichtig sei es, zum Ende eines Jahres noch einmal zusammenzukommen und in gemütlicher Atmosphäre auf die abgelaufene Saison zurückzublicken.

Alumni-Netzwerk ins Leben gerufen

Eingeladen zum Saisonabschluss im Restaurant Overkamp im Dortmunder Süden waren in diesem Jahr auch die ehemaligen Achter-Ruderer. Dieses Treffen der verschiedenen Achter-Generationen war gleichzeitig ein Startschuss für das neugeschaffene Alumni-Netzwerk des Deutschland-Achters. In diesem Netzwerk soll der regelmäßige Austausch zwischen den ehemaligen und den aktuellen Ruderern gepflegt werden, wobei insbesondere die jüngeren Sportler von den sportlichen wie beruflichen Erfahrungen und Kontakten der älteren Generation profitieren können.

Gründung des Leistungszentrums Dortmund 1976 eingeleitet

Eine Würdigung der besonderen Art erhielt Klaus Walkenhorst aus den Händen der aktuellen Achter-Mannschaft. Der langjährige Leiter des Ruderleistungszentrums und Vermarkter des Deutschland-Achters wurde für seine „herausragenden Verdienste für das Team Deutschland-Achter“ ausgezeichnet. Er hat unter anderem mit der Gründung des Leistungszentrums 1976 die Grundlage für die Entwicklung des Deutschland-Achters in Dortmund eingeleitet und das Team Deutschland-Achter darüber hinaus auch in Sachen Vermarktung und Imagebildung auf einen neuen, maßgeblichen Weg gebracht. Als Dank dafür erhielt Klaus Walkenhorst eine Urkunde und das Privileg einen Deutschland-Achter-Blazer tragen zu dürfen. Diese Auszeichnung besonderer Persönlichkeiten aus dem Betreuerkreis soll in den kommenden Jahren fortgesetzt werden.

Dirk Balster, einer der Achter-Recken der 1990er Jahre, nutzte die Gelegenheit, in einer emotionalen Ansprache an den Tod von Roland Baar zu erinnern. Auch dies gehörte zu diesem Abend: Zeit zum Innehalten und zum Nachdenken.

13.11.2018 | von Carsten Oberhagemann

Klaus Walkenhorst im Deutschland-Achter-Blazer mit Martin Sauer, der ihm die Urkunde überreichte.

Termine & Nominierungen

13.12.2018: Felix Award in Dortmund

15.12.2018: Sportler des Jahres in Baden-Baden

28.12.2018 - 13.01.2019: Ski-Trainingslager in St. Moritz/Schweiz

24.02. - 15.03.2019: Trainingslager in Gavirate/Italien

30./31.03.2019: Vortest Zweier ohne Steuermann in Köln

12.-14.04.2019: Deutsche Kleinbootmeisterschaften in Köln

11./12.05.2019: Internationale Wedau-Regatta in Duisburg

31.05. - 02.06.2019: Europameisterschaften in Luzern/Schweiz

21.-23.06.2019: Weltcup in Posen/Polen

12.-14.07.2019: Weltcup in Rotterdam/Niederlande

17.07. - 04.08.2019: Trainingslager in Völkermarkt/Österreich

12.-21.08.2019: Trainingslager in München

25.08. - 01.09.2019: Weltmeisterschaften in Linz-Ottensheim

06.-08.09.2019: SH Netz Cup in Rendsburg

 

Felix-Award: Online-Abstimmung zur Sportlerwahl NRW 2018 (nominiert: Deutschland-Achter)
nrw-sportlerdesjahres.de

Hamburgs Sportler des Jahres: Online-Abstimmung (nominiert: Torben Johannesen)
Hamburger Abendblatt 

Deutschland-Achter GmbH
An den Bootshäusern 9-11
44147 Dortmund

Telefon: 0231-985125-11
Telefax: 0231-985125-25
info@deutschlandachter.de