„Motiviert bis in die Haarspitzen“

Team Deutschland-Achter startet in Leipzig mit Ergometertest und Langstrecke in die Wettkampfsaison

In den vergangenen Wochen und Monaten wurde unermüdlich trainiert – jetzt gilt es erstmals in diesem Jahr, auch im Wettkampf die Leistung zu bringen. In Leipzig wollen die Ruderer des Team Deutschland-Achter beim Zwei-Kilometer-Ergometertest am Samstag und der Sechs-Kilometer-Langstrecke im Zweier am Sonntag ihre Visitenkarte hinterlassen.

Nach zwei aufeinanderfolgenden Trainingslagern im portugiesischen Lago Azul haben die Sportler zuletzt am Stützpunkt in Dortmund die letzten Schritte zum ersten Wettkampf gemacht. Außerdem wurde nach der harten Arbeit regeneriert, um die richtige Wettkampffrische zu erlangen. „Wir haben nach dem Trainingslager etwas weniger trainiert und uns schwerpunktmäßig auf den Ergometertest vorbereitet“, verrät Bundestrainer Uwe Bender, der mit den Vorbelastungen und letzten Tests zufrieden ist: „Alle sind bereit für Leipzig, die Sportler sind fit und gut vorbereitet. Jetzt müssen sie es nur noch umsetzen.“ Fast das komplette Team Deutschland-Achter ist am Start, nur Benedict Eggeling, der im November die Langstrecke in Dortmund gewann, muss krankheitsbedingt aussetzen.

Bender: „Gespannt und positiv gestimmt“

Die Ruderer haben lange auf Leipzig hingearbeitet. Beim ersten Wettkampf des Jahres wollen sie den Lohn für die harte Arbeit einfahren und sich mit guten Zeiten empfehlen. „Alle sind motiviert bis in die Haarspitzen, das ist die ganze Zeit zu merken. Jetzt geht’s los mit den ersten Wettkämpfen, da will sich jeder zeigen“, sagt Bender: „Auch wir sind gespannt. Ich bin positiv gestimmt.“

Auftakt zur Wettkampfsaison

Der Ergometertest und die Langstrecke in Leipzig sind der Auftakt zur Wettkampfsaison. Der Ergotest ist die letzte Chance, die individuelle physiologische Leistungsfähigkeit unter Beweis zu stellen. Die Ergebnisse im Zweier bestimmen die Setzliste für die Deutsche Kleinbootmeisterschaft vom 22. bis 24. April in Krefeld. Danach geht es bei der Internationalen Hügelregatta in Essen Mitte Mai auch schon im Vierer und Achter aufs Wasser. Der Kampf um die Rollsitze ist eröffnet. „Es ist jetzt ganz schön Spannung und Druck auf dem Kessel. Wir hoffen auf schnelle Zweier und vor allem einen guten Ergometertest“, so Bender abschließend.

31.03.2022 | von Felix Kannengießer

In Leipzig messen sich die Ruderer des Team Deutschland-Achter im Zweier.

Bundestrainer Uwe Bender, hier mit Torben Johannesen, ist positiv gestimmt vor dem ersten Wettkampf.

Termine

Weltcup in Posen/Polen (17.-19.06.2022)

Weltcup in Luzern/Schweiz (08.-10.07.2022)

European Championships in München (11.-13.08.2022)

Trainingslager in Völkermarkt/Österreich (15.-30.08.2022)

Weltmeisterschaften in Racice/Tschechien (18.-25.09.2022)

SH Netz Cup in Rendsburg (30.09.-02.10.2022)

Deutschland-Achter GmbH
An den Bootshäusern 9-11
44147 Dortmund

Telefon: 0231-985125-11
Telefax: 0231-985125-25
info@deutschlandachter.de