Team Deutschland-Achter tritt mit 19 Ruderern in Duisburg an

Bundestrainer Uwe Bender benennt erste Startformation für die Wedau-Regatta. Der EM-Kader wird am 23. Mai vorgestellt.

Mit einem Achter, zwei Vierern und einem Zweier wird das Team Deutschland-Achter bei der Internationalen Wedau-Regatta (11./12. Mai) an den Start gehen. Das legte das Trainerteam um Bundestrainer Uwe Bender nach Abschluss der internen Tests und den Deutschen Kleinboot-Meisterschaften in Köln fest. „Das ist eine erste Startformation für die Duisburger Regatta. In welchen Besetzungen wir bei der Europameisterschaft in Luzern antreten, werden wir danach entscheiden und bei unserer Team-Präsenation bekanntgeben“, sagte Bender. Die Präsentation des Team Deutschland-Achter findet am 23. Mai um 11 Uhr im Leistungszentrum Dortmund statt.

Reinhardt und Follert erstmals im Deutschland-Achter

Die vorläufige Mannschaftsbildung ergibt, dass die vier schnellsten Zweier der Kleinboot-DM den vorläufigen Deutschland-Achter bilden. Danach rücken erstmals Christopher Reinhardt und Laurits Follert in das Paradeboot. „Sie sind zudem unsere stärksten auf dem Ergometer. Damit wollen wir die PS-Leistung im Boot anheben“, ergänzte der Bundestrainer. Wie im Vorjahr bleiben Hannes Ocik, Richard Schmidt, Malte Jakschik, Torben Johannesen, Jakob Schneider, Johannes Weißenfeld und Steuermann Martin Sauer im Achter.

Zwei Vierer in verschiedenen Kombinationen

In Duisburg werden zudem zwei Vierer an den Start gehen, wobei die Besetzungen an den beiden Regattatagen am Samstag und Sonntag noch einmal zwischen den beiden Booten getauscht werden. Der Kreis für den Vierer umfasst: Felix Wimberger, Maximilian Planer, Nico Merget, Felix Brummel, Eric Johannesen, Paul Schröter, Marc Leske und Anton Braun. Im Zweier werden Marc Kammann und Wolf-Niclas Schröder antreten.

    18.04.2019 | von Carsten Oberhagemann

     

    Bundestrainer Uwe Bender benannte die vorläufigen Besetzungen im Team Deutschland-Achter.
    Foto: Lennart Heyduck

    Besetzungen

    In dieser Besetzung wird das Team Deutschland-Achter bei der Int. Wedau-Regatta (11./12. Mai) an den Start gehen:
    Deutschland-Achter: Hannes Ocik (Schweriner RG), Richard Schmidt (RV Treviris Trier), Malte Jakschik (RV Rauxel), Christopher Reinhardt (RV Dorsten), Torben Johannesen (RC Favorite Hammonia Hamburg), Jakob Schneider (RK am Baldeneysee), Laurits Follert (Crefelder RC), Johannes Weißenfeld (RC Westfalen Herdecke), Steurmann Martin Sauer (Berliner RC).

    Vierer ohne Steuermann (Samstag):
    Boot 1: Felix Wimberger (Passauer RV), Maximilian Planer (Bernburger RC), Nico Merget (Frankfurter RG Germania), Felix Brummel (RV Münster)
    Boot 2: Eric Johannesen (RC Favorite Hammonia Hamburg), Paul Schröter (RK am Wannsee), Marc Leske (Crefelder RC), Anton Braun (Berliner RC)

    Vierer ohne Steuermann (Sonntag):
    Boot 1: Felix Wimberger (Passauer RV), Maximilian Planer (Bernburger RC), Eric Johannesen (RC Favorite Hammonia Hamburg), Paul Schröter (RK am Wannsee)
    Boot 2: Nico Merget (Frankfurter RG Germania), Felix Brummel (RV Münster), Marc Leske (Crefelder RC), Anton Braun (Berliner RC)

    Zweier ohne Steuermann:
    Marc Kammann (Hamburger Germania RC), Wolf-Niclas Schröder (RU Arkonia Berlin)

    Termine

    01.10.2019: Trainingsauftakt in Dortmund

    11.-26.11.2019: Trainingslager in Avis/Portugal
    28.12.2019 - 13.01.2020: Ski-Trainingslager in St. Moritz/Schweiz 

    Deutschland-Achter GmbH
    An den Bootshäusern 9-11
    44147 Dortmund

    Telefon: 0231-985125-11
    Telefax: 0231-985125-25
    info@deutschlandachter.de