Vierer-Premiere für Peter Kluge: „Ich freue mich sehr darauf“

Interview mit Peter Kluge zur Vierer-Premiere und zum Worldcup in Belgrad
 

Neun Tage bis zum Start in die Weltcup-Saison 2018: Peter Kluge ist die Vorfreude spürbar anzumerken. Er tritt im Vierer ohne Steuermann beim Weltcup in Belgrad (1.-3. Juni) an – und dabei kommt es für den 27-Jährigen zur Vierer-Premiere.

Der erste Weltcup steht an. Wie groß ist die Vorfreude bei Dir?

Peter Kluge: Ich freue mich riesig, dass es endlich wieder losgeht. Mein letztes Weltcup-Rennen liegt ja schon ein wenig zurück. Das war 2016 in Posen im Zweier mit Clemens Ernsting. Jetzt habe ich im Herbst früh mit dem Training begonnen und bin gut über den Winter gekommen. Das hat sich fürs Erste ausgezahlt. Der Weltcup in Belgrad wird schwierig, weil wir Felix Drahotta (Prüfung im Rahmen seiner Ausbildung) ersetzen müssen. Aber ich denke, dass wir es auch mit Nico Merget als Ersatz solide hinbekommen. Andererseits weiß man ja vor dem Saisonstart nie, was die anderen Nationen können – und wer überhaupt Vierer fährt.

Der Vierer ist für Dich Neuland…

Peter Kluge: Ja. Bei den Junioren und im U23-Bereich bin ich Achter gefahren. Im A-Bereich war es Richtung Saisonfinale dann bislang immer der Zweier ohne und mit Steuermann. Den Vierer hatte ich bislang immer ausgespart. Aber in Essen hat sich schon gezeigt, dass ich auch einen guten Vierer fahren kann. Ich freue mich sehr darauf, Vierer fahren zu dürfen, und habe das Gefühl, dass auch die anderen im Boot richtig Bock drauf haben.

Wie siehst Du denn Deine Rolle im Boot?

Peter Kluge: In erster Linie will ich auf Position drei einen guten Job machen. Ich habe schon einige Weltcup-Rennen auf dem Buckel und weiß, wie man beim Weltcup auftreten kann und sollte. Die anderen im Boot haben auch internationale Erfahrung, allen voran Felix Drahotta. Von ihm habe ich schon viel während unserer gemeinsamen Zeit im Zweier gelernt. Das versuche ich nun, in Belgrad mit einzubringen. Wichtig und entscheidend wird dann sein, was zwischen der grünen Ampel am Start und der Zielhupe passiert.

22.05.2018 | Interview: Carsten Oberhagemann

Peter Kluge freut sich auf die Zeit im Vierer und blickt nach vorne.

Fotos: Detlev Seyb

Im Vierer erfolgreich: Die Hügelregatta in Essen war ein guter Auftakt, jetzt folgt der erste Weltcup in Belgrad.

Foto: Detlev Seyb

Termine

10.-26.11.2019: Trainingslager in Avis/Portugal

28.12.2019 - 13.01.2020: Ski-Trainingslager in St. Moritz/Schweiz 

28.01.-13.02.2020: Trainingslager in Lago Azul/Portugal 

01.-16.03.2020: Trainingslager in Gavirate/Italien

Deutschland-Achter GmbH
An den Bootshäusern 9-11
44147 Dortmund

Telefon: 0231-985125-11
Telefax: 0231-985125-25
info@deutschlandachter.de