Die Wettkampfphase startet in Leipzig

Vor den ersten Leistungsüberprüfungen des neuen Jahres auf dem Ergometer (Samstag) und bei der Sechs-Kilometer-Langstrecke im Zweier (Sonntag)

Das „Team Deutschland-Achter“ hat einen harten Winter hinter sich, nun sollen sich die vielen Trainingskilometer auszahlen. Am Wochenende stehen in Leipzig die ersten Leistungsüberprüfungen des neuen Jahres an, am Samstag geht es aufs Ergometer, tags darauf folgt die Langstrecke über die Sechs-Kilometer-Distanz im Zweier. „Wir alle, sowohl die Trainer als auch die Sportler, freuen uns darauf, dass die Wettkampfphase wieder losgeht“, sagt Bundestrainer Uwe Bender.

Bender erwartet eine „enge Kiste“

Die DRV-Langstrecken-Regatta am Sonntag in Leipzig verspricht spannend zu werden: Am vergangenen Wochenende sind die Ruderer eine Vorbelastung über drei Kilometer gefahren – zehn Boote lagen dabei innerhalb von neun Sekunden. „Trotz der schwierigen Bedingungen haben die Sportler geliefert, alle sind gut in Form. Die Leistungsdichte ist momentan sehr hoch, das wird eine enge Kiste“, meint Bender. 

Bestwerte auf dem Ergo sollen purzeln

Vorher müssen die Ruderer aber am Samstag aufs Ergometer, wo die beste Zeit über 2.000 Meter zählt. Durch die vielen eisigen und stürmischen Tage haben die Sportler in diesem Winter viel auf dem Ergo trainiert und verfügen über eine gute Physis. „Auch das wird eine heiße Geschichte“, glaubt Bender: „Wir werden sehen, wie sehr es hilft, dass wir so viel auf der Maschine gesessen haben. Wir erwarten, dass einige persönliche Bestwerte geknackt werden.“

Ruderer müssen sich quälen für den Erfolg

Für beide Wettkämpfe gilt: Die Ruderer müssen sich durchbeißen. „Das gehört dazu“, so Bender. Immerhin geht es darum, sich für einen der Rollsitze im „Team Deutschland-Achter“ zu empfehlen. Nach den Ergebnissen der Langstrecke werden die Zweier bei der letzten Leistungsüberprüfung gesetzt, bei den Deutschen Kleinbootmeisterschaften in Essen ab dem 20. April. Die Ruderer scharren schon mit den Hufen, Schlag auf Schlag geht es jetzt in Richtung der Bootsbesetzungen für die kommenden internationalen Regatten.

U23-Zweier im Blick

„Die Sportler haben Respekt vor dem Start, aber alle sind heiß“, bestätigt Bender, der auch die U23-Talente auf dem Zettel hat: „Sie haben sich im Training gezeigt und können jetzt im Wettkampf beweisen, wie nah sie dran sind oder ob sie sich sogar zwischen die erfahreneren Duos schieben können.“ Bei den Besetzungen der Zweier gab es seit dem Trainingslager im portugiesischen Lago Azul nur noch eine Neuerung: Olaf Roggensack hat einen Partner gefunden. Er wird mit Michael Trebbow antreten, der nach seinem Armbruch wieder einsatzfähig ist.

06.04.18 I von Felix Kannengießer

Am Sonntag geht es im Zweier auf die Langstrecke.

Sie lagen im vergangenen Jahr vorne: Johannes Weißenfeld und Torben Johannesen siegten vor Richard Schmidt / Malte Jakschik und Felix Brummel / Alexander Diedrich.

Am Samstag steht in Leipzig für die Ruderer der Ergometer-Test an.

Besetzungen

Die wichtigsten Zweier-Besetzungen für die DRV-Langstrecken-Regatta in Leipzig:

– Richard Schmidt / Malte Jakschik (RV Treviris Trier / RV Rauxel)
– Torben Johannesen / Johannes Weißenfeld (RC Favorite Hammonia / RC Westfalen Herdecke)
– Maximilian Planer / Felix Wimberger (Bernburger RC / Passauer RV)
– Jakob Schneider / Hannes Ocik (RK am Baldeneysee / Schweriner RG)
– Paul Gebauer / Wolf Niclas Schröder (Potsdamer RC / RU Arkonia Berlin)
– Laurits Follert / Paul Schröter (Crefelder RC / RK am Wannsee)
– Finn Schröder / Malte Großmann (Lübecker RK / RC Favorite Hammonia)
– Eric Johannesen / Anton Braun (RC Favorite Hammonia / Berliner RC)
– Felix Drahotta / Peter Kluge (RTHC Bayer Leverkusen / Celler RV)
– René Schmela / Felix Brummel (RC Tegel / RV Münster)
– Jakob Gebel / Marc Leske (Crefelder RC / Crefelder RC)
– Michael Trebbow / Olaf Roggensack (RV Wandsbek / Berliner RC)

Termine 2018

02.-05. August 2018 
Europameisterschaften in Glasgow (Schottland) 

07.-23. August 2018 
Trainingslager in Völkermarkt (Österreich)

25. August - 01. September 2018
Trainingslager in Dortmund

09.-16. September 2018
Weltmeisterschaften in Plovdiv (Bulgarien)

21. - 23. September 2018:
SH Netz Cup in Rendsburg

Deutschland-Achter GmbH
An den Bootshäusern 9-11
44147 Dortmund

Telefon: 0231-985125-11
Telefax: 0231-985125-25
info@deutschlandachter.de